Deutsches Fußballmuseum Dortmund HPP Architekten, Hentrich-Petschnigg & Partner. Foto: HGEsch.

Es geht um Bildung! Architekturquartett NRW

Kulturbauten sollen Bildung und Wissen vermitteln. Doch erreicht die zeitgenössische Architektur eigentlich ihr Publikum? Und wie fügen sich die oft ausdrucksstarken Solitäre ins städtebauliche Umfeld ein?

Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund ist nicht nur eines der drei aktuellen Beispiele, an dem diese Fragen erörtert werden; es ist auch der Ort des 10. Architekturquartetts der Architektenkammer NRW. Am 3. November, ab 19 Uhr, diskutieren hier die Architektin Hilde Léon, die Moderatorin Shary Reeves („Wissen macht ah!“) und Stephan Hilterhaus,  künstlerischer Leiter des Choreographischen Zentrums Essen, unter der Leitung von Stadtplaner Kunibert Wachten außerdem über die Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort und die Folkwang-Bibliothek in Essen.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung