Räume neu denken – Symposium und Gründung eines Kirchbauvereins

Der moderne Kirchenbau in Nordrhein-Westfalen ist nicht nur quantitativ bedeutsam, sondern auch von besonderer architektonischer Qualität.

Eine großer Zahl dieser Gebäude sieht allerdings angesichts der zunehmenden Zahl an Kirchenschließungen einer unsicheren Zukunft entgegen. Vielerorts diskutieren Gemeinden und Fachöffentlichkeit über die Möglichkeiten von Umbau und Umnutzung, oft droht der Abriss.

Um herausragende Kirchenbauten der Moderne zu erhalten, finanzielle Spielräume für neue Ideen zu schaffen und den Diskurs weiter anzuregen, wird im Februar der „Kirchbauverein der Moderne an Rhein und Ruhr“ gegründet.

Das Konzept geht zurück auf die lange Tradition der Kirchbauvereine: Zusammenschlüsse aktiver Bürger, Gemeindemitglieder und lokaler Unternehmen, die durch finanzielle Unterstützung, durch Spenden von Baumaterial oder durch eigene Mitarbeit dafür gesorgt haben, dass eine Kirche gebaut und erhalten werden konnte.

Im Kirchbauverein der Moderne sollen alle Interessierten die Möglichkeit haben sich auf unterschiedliche Weise einzubringen. Er ist offen für natürliche und institutionelle Mitglieder und ihre Ideen. Die Gründungsversammlung findet am 20. Februar, ab 20 Uhr, im Dialograum Kreuzung an Sankt Helena in Bonn statt.

Bereits um 18 Uhr beginnt das begleitende Symposium „Räume neu denken“, in dem die Aufgaben und Chancen in Kirchen der Moderne thematisiert werden. Zu den Referenten zählen Martin Bredenbeck (Rheinischer Verein für Denkmalpflege), Oliver Meys (LVR), Karin Berkemann (moderneRegional) und Philipp Stoltz (LMU München). Die Veranstaltung wird von StadtBauKultur NRW im Rahmen der Initiative Stadtgespräche NRW unterstützt.

Weitere Informationen zum Kirchbauverein und zur Veranstaltung unter www.kirchbauverein-moderne.de.

Informationen zur Kirche Sankt Helena gibt es unter www.kreuzung-helena.de.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-12
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung