Studentenwettbewerb: Umbau einer Glühbirnenfabrik in Soest

In der ehemaligen Glühbirnenfabrik Merkur in Soest brennt schon lange kein Licht mehr. Nach langjährigem Leerstand haben Verfall und Vandalismus ihre Spuren hinterlassen. Einige Gebäude wurden bereits abgerissen.

Für die Zukunft ist auf dem verlassenen Fabrikgelände die Entwicklung eines attraktiven Wohnquartiers geplant. Das Merkur-Hauptgebäude aus der Gründungsphase Anfang des 20. Jahrhunderts mit einem Erweiterungsbau von 1935 soll denkmalgerecht saniert und einer neuen Nutzung zugeführt werden. Ideen dafür sucht das Ortskuratorium Soest der Deutschen Stiftung Denkmalschutz jetzt durch einen Studentenwettbewerb. Bis 30. September haben Studierende der Fachrichtungen Architektur, Städtebau und Stadtplanung Gelegenheit sich anzumelden. Die Entwürfe müssen bis Anfang 2017 eingereicht werden. Insgesamt winken Preisgelder in Höhe von 7.000 Euro.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-12
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung