UrbanSlam geht in die 3. Runde: „Stadt, Land, Fluss“ am 18. Mai in Köln

Poetry Slam ist längst ein etabliertes Format in der Kultur- und Kreativszene

abei messen sich spielerisch Vortragende in kurzen Präsentationen miteinander. Sie versuchen das Publikum für sich zu gewinnen und durch Abstimmung per Applausometer zum Sieger gekürt zu werden. In Anlehnung an diese Idee hat die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit StadtBauKultur NRW 2015 das Format UrbanSlam entwickelt. Bereits zweimal konnten dabei junge Architekten, Stadtplaner, Studierende und weitere Interessierte ihre Ideen für Stadtplanung und Architektur vorstellen. Dabei spielt keine Rolle, wie die Idee vermittelt wird – einziger Rahmen ist die Zeitvorgabe von zehn Minuten pro Vortrag. In den vergangenen Veranstaltungen ging es von einzelnen Projekten zur Flächennutzung bis zum umfassenden Neudenken der Struktur einer gesamten Stadt. Das Format soll damit vor allem zu einem lebendigeren Dialog über eben diese Themenfelder beitragen.

Die dritte Ausgabe der erfolgreichen Veranstaltung steht unter dem Motto „Stadt, Land, Fluss“ und beschäftigt sich mit neuen Wohnraumkonzepten in den Großstädten Nordrhein-Westfalens, urbanen Grünräumen, Visionen für den ländlichen Raum und weiteren Themen. Mit einer Email an inklusive knapper Themenskizze, Erläuterungen zu Hintergrund und Motivation sowie einigen Angaben zur Person kann sich jeder Interessent um einen Auftritt bewerben. Ort der Veranstaltung ist diesmal Köln.

Weitere Informationen zum Format und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.urbanslam.de.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-12
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung