Alle Inhalte

Hier finden Sie eine Übersicht unserer vielfältigen Arbeit. Alles zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen: Projekte, Ausstellungen, Publikationen und aktuelle Nachrichten.

Filter

Benutzen Sie die Filter, um die Auswahl der Inhalte zu verfeinern.

Orte

Tags

Formate

Zeit

Leider konnten zu Ihrer Anfrage keine Inhalte gefunden werden.
Bitte passen Sie Ihre Suchkriterien an!

27.02.2020

„Umbaukultur – Für eine Architektur des Veränderns“

Umbauen, Anpassen, Wiederverwenden – diese Formen von Architektur sind so alt wie die Architektur selbst. Die Publikation „Umbaukultur – Für eine Architektur des Veränderns“ rückt die architektonischen und ökologischen Potenziale des Umbauens in den Fokus

05.11.2019

Die aktuelle Ausgabe von „der architekt“ widmet sich dem Umbau

Umbau ist mehr als nur ein Sonderfall von Neubau. Dieser Meinung sind die Autorinnen und Autoren der aktuellen Ausgabe der BDA Zeitschrift „der architekt“.

05.11.2019

Heimatwerker Nieheim eröffnet

Nach vier Jahren konnten wir unser Kooperationsprojekt Heimatwerker erfolgreich abschließen. Das Umsetzungsprojekt „Heimatwerker Nieheim“, das die Integration und Qualifizierung von Geflüchteten im Bauprozess zur Aufgabe hat, feierte Mitte Oktober 2019 seinen Abschluss.

Rückbau einer Wandverkleidung aus Carrara-Marmor am Bahnhof von Brüssel Nord im September 2018.

05.11.2019

Rotor Deconstruction und die Kunst der Materialkreisläufe

Der Brüsseler Vorort Anderlecht beheimatet eine ungeahnte Schatztruhe voller einzigartiger Materialien und Bauteile, die aus abbruchreifen Gebäuden gerettet und sorgfältig zur Wiederverwertung aufbereitet wurden. Dahinter steckt Rotor Deconstruction (Rotor DC), das eigenständige Nebenprojekt von Rotor, einem gemeinnützigen Unternehmen mit Sitz in Brüssel.

Umgebautes Ackerbürgerhaus, Nieheim.

08.10.2019

Eröffnung: Heimatwerker Nieheim – gemeinsam Bauen mit Geflüchteten

Das Umsetzungsprojekt „Heimatwerker Nieheim“, das die Integration und Qualifizierung von Geflüchteten im Bauprozess zur Aufgabe hat, feiert am 16. Oktober 2019 seinen Abschluss.

Badrunde: Auf der Suche nach Nutzungsmöglichkeiten für das Stadtbad Krefeld.

02.09.2019

Szenische Führungen durch das Kaiserbad in Krefeld

Die Zukunft des Stadtbads inmitten des Krefelder Zentrums ist ungewiss. Der Betrieb der 1890 errichtete Badeanstalt wurde im Jahr 2000 nach 110 Jahren bis auf weiteres eingestellt und das Bad vorerst geschlossen.

26.08.2019

Badrunde - Szenische Führung durch das Krefelder Stadtbad

Seit vielen Jahren diskutiert Krefeld über eine zukünftige Verwendung des 1890 errichteten Stadtbades im Zentrum der Stadt. Im Jahr 2000 wurde der Betrieb bis auf weiteres eingestellt und das Bad nach 110 Jahren vorerst geschlossen.

16.04.2019

Städtebauliches Kolloqium: Innenstadt + Handel – Wie kann eine Reaktivierung der Innenstadt gelingen?

Wie kann eine Reaktivierung der Innenstadt gelingen? Dieser übergeordneten Frage widmet sich die Veranstaltungsreihe „Innenstadt + Handel“ der Fakultät Architektur, Lehrstuhl und Institut für Städtebau der RWTH Aachen.

16.04.2019

Bewerbungsaufruf: Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Architektur wird erneut vergeben. 

02.12.2018

Holz, Schutt, Recycling, Umbau. Das Bauen von Morgen

Aufgrund des großen Logistik- und Materialaufwandes ist Bauen ein ressourcenintensiver Vorgang. In Zeiten von Bauboom, Wohnraummangel und Klimawandel ist es naheliegend, dass der Ressourcenverbrauch der Bauindustrie in den Fokus genommen wird.

14.11.2018

Soziale Brücke schlagen

Die zwischen 1917 bis 1925 errichtete Brücke „Gamla Lidingöbron“ verbindet Stockholm mit der Insel Lidingö. Die in die Jahre gekommene Eisenbahn- und Fußgängerbrücke soll auf Wunsch der Insel Lidingö durch eine neue moderne Überquerung ersetzt werden.

12.11.2018

Orte der Gemeinschaft: Eröffnung von Sozialen Zentren im Ruhrgebiet

Leerstehende Ladenlokale, alte Kneipen oder Gewerberäume: Im Ruhrgebiet werden viele dieser Orte mit viel Engagement umgebaut und eröffnen als nachbarschaftliche Treffpunkte oder Soziale Zentren. In den letzten Jahren nahm die Anzahl solcher offenen Treffpunkte zu. 

08.11.2018

Wiederbelebung statt Abriss: Haus Reichstein wird zur Schaustelle

Sanierungen von denkmalgeschützten Gebäuden sind aufwendig und bei Eigentümern oft unbeliebt. Die Stadterneuerungsgesellschaft Gelsenkirchen hat sich dennoch dazu entschieden, das leerstehende Haus Reichstein in der Bochumer Straße in Gelsenkirchen zu sanieren und diesen Prozess der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der Innenraum der Lukaskirche in Gelsenkirchen-Hassel.

25.06.2018

Multifunktional – die Lukaskirche in Gelsenkirchen-Hassel öffnet ihre Pforten

Vor zwei Jahren starteten die Umbauarbeiten in der Evangelischen Lukaskirche, nun ist sie ein multifunktionaler Veranstaltungsort. Zum diesjährigen Stadtteilfest am 1. Juli möchte die Bauherrin, die Bürgerstiftung „Leben in Hassel“ ihre Wiedereröffnung feiern. Was hat sich verändert?

Visualisierung einer ClipHut.

25.06.2018

ClipHut und Heimatwerker – zwei Pilotprojekte in der Umsetzung

Das studentische Projekt ClipHut ist ein konstruktives Stecksystem mit dem Fokus auf das Material Holz, das sich an unterschiedliche Bedürfnisse anpassen kann.

04.06.2018

Forschungsnetzwerk zur Nachkriegsmoderne gegründet

Der größte Teil des baulichen Bestandes in Deutschland stammt aus den 1950er bis 1970er Jahren.

28.02.2018

freiheit26 - Eröffnung des Integrations- und Begegnungszentrums in Altena

In Altena eröffnet am 9. März 2018 das Integrations- und Begegnungszentrum freiheit26. Im August 2016 hatte der Umbau der ehemaligen Gaststätte in der Freiheitsstraße 26 in Altena begonnen.

26.02.2018

Dezentrale Organisation – eine Chance für leer stehende Flächen

Wie bringt man Nutzungen mit großem Flächenbedarf und kleinteilige städtische Strukturen zusammen? Ein Hotelkonzept aus Italien macht deutlich, wie das gehen kann.

Previous1/3Next Stellte die Ausstellung "Kirchengebäude und ihre Zukunft" vor: Dr. Stefan Krämer, stellvertretender Geschäftsführer der Wüstenrot Stiftung

06.10.2017

"Kirchen sind besondere Orte": Diskussion zum Umgang mit sakralen Bauwerken

Restaurant, Autowerkstatt, Büro, Wohnung: Wenn Kirchen leer stehen, gibt es viele mögliche Nutzungen. Wie sich mit ihnen umgehen lässt, war Thema der Bochumer Stadtgespräche "Kirchen schaffen neuen Raum" im Q1 in Bochum.

22.09.2017

Baukulturwerkstatt Umbaukultur in Bochum

Gemeinsam mit der Bundesstiftung Baukultur veranstaltete StadtBauKultur NRW am 7./8. September 2017 eine Konferenz zum Thema Umbaukultur in Bochum.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung