Alle Inhalte

Hier finden Sie eine Übersicht unserer vielfältigen Arbeit. Alles zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen: Projekte, Ausstellungen, Publikationen und aktuelle Nachrichten.

Filter

Benutzen Sie die Filter, um die Auswahl der Inhalte zu verfeinern.

Orte

Tags

Formate

Zeit

Leider konnten zu Ihrer Anfrage keine Inhalte gefunden werden.
Bitte passen Sie Ihre Suchkriterien an!

05.11.2019

Heimatwerker Nieheim eröffnet

Nach vier Jahren konnten wir unser Kooperationsprojekt Heimatwerker erfolgreich abschließen. Das Umsetzungsprojekt „Heimatwerker Nieheim“, das die Integration und Qualifizierung von Geflüchteten im Bauprozess zur Aufgabe hat, feierte Mitte Oktober 2019 seinen Abschluss.

08.10.2019

Baukulturelle Vielfalt im Dortmunder Norden – Farbe an der „Faţadă / Fassade“

Im vergangenen Sommer 2019 wurde die Fassade eines Wohnhauses am Dortmunder Nordmarkt von Anwohnerinnen und Anwohnern der Roma-Gemeinschaften im Ruhrgebiet gemeinsam gestaltet und am 12. September 2019 im Rahmen des Roma Kulturfestivals „Djelem Djelem“ feierlich eingeweiht.

Umgebautes Ackerbürgerhaus, Nieheim.

08.10.2019

Eröffnung: Heimatwerker Nieheim – gemeinsam Bauen mit Geflüchteten

Das Umsetzungsprojekt „Heimatwerker Nieheim“, das die Integration und Qualifizierung von Geflüchteten im Bauprozess zur Aufgabe hat, feiert am 16. Oktober 2019 seinen Abschluss.

Visualisierung einer ClipHut.

25.06.2018

ClipHut und Heimatwerker – zwei Pilotprojekte in der Umsetzung

Das studentische Projekt ClipHut ist ein konstruktives Stecksystem mit dem Fokus auf das Material Holz, das sich an unterschiedliche Bedürfnisse anpassen kann.

28.02.2018

freiheit26 - Eröffnung des Integrations- und Begegnungszentrums in Altena

In Altena eröffnet am 9. März 2018 das Integrations- und Begegnungszentrum freiheit26. Im August 2016 hatte der Umbau der ehemaligen Gaststätte in der Freiheitsstraße 26 in Altena begonnen.

12.10.2017

Heimatwerker ist nationales Best Practice

Die Heimatwerker in Nieheim werden in diesem Jahr als nationales Best Practice der Körber-Stiftung ausgezeichnet. Die zehn ausgewählten Initiativen und Organisationen sollen einen Einblick in die Vielfältigkeit des Engagements in Deutschland ermöglichen.

Bauministerin Ina Scharrenbach besuchte die Heimatwerker.

01.09.2017

Heimattour nach Nieheim: Bauministerin Ina Scharrenbach besucht die Heimatwerker

Auf ihrer Heimat-Tour quer durch Nordrhein-Westfalen besuchte die neue Ministerin für Heimat, Bau, Kommunales und Gleichstellung Ina Scharrenbach am 10. August 2017 den Regierungsbezirk Detmold.

21.04.2017

„Heimat made in Nieheim“ – Heimatwerker-Baustelle offiziell eröffnet

Am 20. April 2017 ist das Projekt Heimatwerker nun auch offiziell gestartet. Landesbauminister Michael Groschek weihte gemeinsam mit Dr. Holger Pump-Uhlmann, dem Vorsitzenden des Vereins Heimatwerker NRW, die Baustelle im ostwestfälischen Nieheim ein.

31.03.2017

Baustart bei den Heimatwerkern in Nieheim

Am 3. April 2017 geht es endlich los: Die Heimatwerker in Nieheim beginnen mit dem Umbau eines alten Bauernhauses zu einem Begegnungs- und Bildungszentrum mit offener Werkstatt.

03.03.2017

Bundesweite Kommunalkonferenz „Integration vor Ort leben"

Wie kann man Integration und sozialen Zusammenhalt mit den Mitteln der Stadtentwicklung unterstützen? Dieser Frage widmet sich die Konferenz des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) am 20. März 2017 in Dortmund.

Making Heimat. Germany, Arrival Country. Deutscher Pavillon auf der 15. Internationalen Architekturausstellung 2016 - La Biennale di Venezia.

09.02.2017

Making Heimat. Germany, Arrival Country. Ausstellung im DAM

Das Deutsche Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt präsentiert vom 4. März bis zum 10. September 2017 die Ausstellung „Making Heimat. Germany, Arrival Country“. Dafür aktualisierten die Kuratoren das Konzept, das sie 2016 im deutschen Pavillon der Architekturbiennale in Venedig realisierten, und ergänzten es um neue Themenfelder.

Nutzungsidee aus der Heimatwerkstatt.

05.12.2016

Werkstatt in Nieheim – Die Heimatwerker

Das Integrationsprojekt „Heimatwerker“, das StadtBauKultur NRW in Kooperation mit der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und der Stadt Nieheim durchführt, geht weiter. Geflüchtete, Studierende und Anwohner bereiten das historische Haus im Stadtzentrum für den Umbau im nächsten Jahr vor.

17.10.2016

Heimatwerkstatt in Nieheim – ein Haus, fünfzig Heimatwerker und hundert Ideen

Mit einer einwöchigen „Heimatwerkstatt“ startete Ende September das Integrationsprojekt „Heimatwerker“, das StadtBauKultur NRW in Kooperation mit der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und der Stadt Nieheim in der ostwestfälischen Kleinstadt durchführt.

Die Heimatwerkstatt der Heimatwerker im September 2016.

01.10.2016

Heimatwerker Nieheim

Das Umsetzungsprojekt Heimatwerker Niehheim verbindet die Beseitigung von Leerstand mit der Integration und Qualifikation von Geflüchteten. Flüchtlinge werden gemeinsam mit ehrenamtlich engagierten Bürgern und mit Architekturstudierenden der TH Ostwestfalen-Lippe ein altes Ackerbürgerhaus sanieren und für gemeinsame Zwecke nutzen.

In dem historischen Ackerbürgerhaus in Nieheim wird das Pilotprojekt Heimatwerker umgesetzt.

20.09.2016

Projektstart: Heimatwerker Nieheim

Am 26. September startet die Heimatwerkstatt in Nieheim. Eine Woche lang werden Geflüchtete, Studierende und Bewohner der ostwestfälischen Kleinstadt gemeinsam neue Nutzungsideen für ein altes Bauernhaus suchen und Pläne für die Realisierung schmieden.

Cover der Publikation Mehr [als] Wohnraum!

06.07.2016

Mehr [als] Wohnraum! Bauen als Beitrag zur Integration sozial Benachteiligter

Die Konferenz "Mehr [als] Wohnraum!" verknüpfte die dringende Forderung nach bezahlbarem Wohnraum mit der Frage, wie sozial benachteiligte Menschen aktiv in Bauprozesse eingebunden werden können. Die Publikation stellt 17 beispielhafte Projekte und Initiativen vor.

Bauen als Beitrag zur Integration sozial Benachteiligter.

24.05.2016

Mehr [als] Wohnraum! Bauen als Beitrag zur Integration sozial Benachteiligter

Bauen bietet vielfältige Möglichkeiten für die Integration von sozial benachteiligten Menschen. Die Konferenz „Mehr [als] Wohnraum!“ widmete sich dem Thema in der Zeit des Zuzugs von Geflüchteten nach Europa.

20.05.2016

Ein Quartiersgarten als interkulturelles Gemeinschaftslabor

Wie kann in einem von monetärer Armut und starker kultureller Diversität geprägten Stadtteil gemeinschaftlich ein „Ort des kollektiven guten Lebens“ realisiert werden?

19.05.2016

Integration in Städten und Gemeinden – Konferenz in Bielefeld

Die große Zahl an Flüchtlingen, die nach Deutschland gekommen sind, stellt die Kommunen in Nordrhein-Westfalen vor große Herausforderungen.

18.05.2016

Integrationsmaschine STADT

Das Städtebauliche Kolloquium der TU Dortmund beschäftigt sich im Sommer 2016 mit den Herausforderungen der Zuwanderung.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung