Alle Inhalte

Hier finden Sie eine Übersicht unserer vielfältigen Arbeit. Alles zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen: Projekte, Ausstellungen, Publikationen und aktuelle Nachrichten.

Filter

Benutzen Sie die Filter, um die Auswahl der Inhalte zu verfeinern.

Orte

Tags

Formate

Zeit

Leider konnten zu Ihrer Anfrage keine Inhalte gefunden werden.
Bitte passen Sie Ihre Suchkriterien an!

05.12.2018

StadtBauKultur NRW becomes Santa Claus

Das Jahr neigt sich dem Ende und die Vorbereitungen für die kommenden Festtage sind bereits im vollen Gange. Für diejenigen, die noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk sind, hat StadtBauKultur drei baukulturelle „Schmankerl“ herausgesucht.

09.05.2018

Mobile Baukulturbeiräte in Westfalen-Lippe

Gestaltungsbeiräte können auch  für kleinere Kommunen in ländlichen Räumen ein Instrument zur architektonischen Qualitätssicherung sein und zu einer breiten öffentlichen Diskussion über baukulturelle Themen beitragen.

03.03.2017

Bundesweite Kommunalkonferenz „Integration vor Ort leben"

Wie kann man Integration und sozialen Zusammenhalt mit den Mitteln der Stadtentwicklung unterstützen? Dieser Frage widmet sich die Konferenz des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) am 20. März 2017 in Dortmund.

Problemimmobilie in Gelsenkirchen.

19.01.2017

Neues Modellvorhaben zur Bekämpfung von Problemimmobilien

Überbelegte Wohnungen, Matratzenlager, katastrophale bauliche und hygienische Zustände, illegale Nutzungen: Viele Städte in Nordrhein-Westfalen klagen über sogenannte „Schrottimmobilien“.

30.12.2016

Neues Zusammenleben in der Stadt

Das Bundeskabinett hat vergangenen Monat eine weitreichende Anpassung des Städtebaurechts beschlossen. Schon der Titel des Gesetzentwurfes „zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt" macht neugierig.

27.06.2016

Es geht weiter mit den REGIONALEN

Das Landeskabinett hat beschlossen, das Strukturförderungsprogramm der REGIONALEN fortzuführen. Damit werden auch in den Jahren 2022 und 2025  REGIONALEN in Nordrhein-Westfalen stattfinden.

18.05.2016

Integrationsmaschine STADT

Das Städtebauliche Kolloquium der TU Dortmund beschäftigt sich im Sommer 2016 mit den Herausforderungen der Zuwanderung.

26.04.2016

Praktikant verschafft Hagen 5,1 Millionen Euro

Mit einem ämterübergreifenden Ansatz hat der Praktikant Michael Trampler rund 5,1 Millionen an Städtebaufördermitteln für die Stadt Hagen eingeworben.

30.04.2015

Tag der Städtebauförderung

Am 9. Mai 2015 findet zum ersten Mal der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ statt.

Landstraße 287 in Duisburg-Laar.

10.04.2015

Schmale Stadträume im Wandel

In den Ein- und Ausfallstraßen des Ruhrgebietes konzentrieren sich die städtebaulichen Probleme der Region. StadtBauKultur NRW unterstützt das Forschungsprojekt mit dem Ziel, den Blick auf diese Räume und ihre zukünftige Entwicklung zu öffnen.

13.02.2015

Projektaufruf zum Tag der Städtebauförderung am 9. Mai

Rund 270 Millionen Euro Städtebaufördermittel sollen bis 2019 in die strukturschwachen Kommunen in Nordrhein-Westfalen investiert werden.

Städtebau-Debatte in Berlin.

26.01.2015

Städtebau! Eine Debatte über die Stadtgestaltung und das Berufsbild

Die Debatte zum kritischen Blick auf die deutsche Praxis und Ausbildung des Städtebaus. StadtBauKultur NRW und die Bundesstiftung Baukultur haben gemeinsam mit dem Deutschen Architekturzentrum (DAZ) und der Bauwelt Verfasser und Kommentatoren der deutschen Diskussionsbeiträge eingeladen, um ihre Positionen mit Gästen aus dem Ausland zu diskutieren.

12.03.2014

Städtebauförderung

Das Bundeskabinett hat am 12. März 2014 den zweiten Regierungsentwurf zum Bundeshaushalt 2014 beschlossen. Vorgesehen ist eine Aufstockung der Mittel für die Städtebauförderung von 455 Mio. Euro in 2013 auf 700 Mio. Euro in 2014.

Görlinger Zentrum, Böcklemünd.

14.06.2013

Schwerpunkt Großsiedlungen

„Unsere Städte und unsere Wohnungen sind Produkte der Phantasie wie der Phantasielosigkeit, der Großzügigkeit wie des engen Eigensinns. Und da sie aus harter Materie bestehen, wirken sie auch wie Prägestöcke; wir müssen uns ihnen anpassen".

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung