Erstspielort Oskar von Miller Forum, München, 2017. Foto: Astrid Eckert

Ausstellung „Visionäre und Alltagshelden. Ingenieure – Bauen – Zukunft“

Ingenieure im Bauwesen sind Gestalter, Erfinder, Tüftler und Unternehmer. Es sind Menschen, die unseren Alltag nicht nur erleichtern, sondern auch nach Lösungen für aktuelle Herausforderungen und Probleme suchen.

Das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW (M:AI) widmet sich genau diesen Menschen in der Ausstellung „Visionäre und Alltagshelden. Ingenieure – Bauen – Zukunft“ vom 17. Mai bis 1. Juli 2018 im stadtbauraum in Gelsenkirchen.

„Visionäre und Alltagshelden“ entwirft ein Panorama von der historischen Entwicklung des Berufs über die Gegenwart bis in die Zukunft. Protagonisten und Meilensteine, klassische Bauaufgaben und Erfindungen dokumentieren die gesellschaftliche, kulturelle und technische Relevanz des Bauingenieurwesens. Ein begehbares Messfeld inszeniert die Ingenieure sowie ihre Entwicklungen und macht diese für die Besucher erlebbar. Fotos, Grafiken, Modelle und Videos erläutern den Bauprozess herausragender Projekte aus den Bereichen Transport und Mobilität, Wasser und Energie sowie Raum und Hülle, in dem es unter anderem um die nächste Generation von Hochbauten geht.

Eröffnet wird die Ausstellung am Mittwoch, 16. Mai 2018, um 19 Uhr im stadtbauraum in Gelsenkirchen.

Weitere Informationen, Öffnungszeiten und alle Termine sowie eine Anmeldung zur Eröffnung und zu Führungen gibt es auf der Ausstellungsseite.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-12
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung