Grüne Städte und Regionen

Wir spüren den Klimawandel, und die Folgen für unser Lebensräume sind nicht zu übersehen. Das wirft viele Fragen zum Bauen, der Gestaltung und zur Nachhaltigkeit auf. Dazu benötigen wir eine klare Haltung. Wir müssen uns neu ausrichten und unseren Umgang mit der gestalteten und gebauten Umwelt jetzt ändern. Raumgestaltung muss wieder zu einer positiv bewerteten Kulturleistung werden. Natur muss als Kern von Raumbildung im Zentrum einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Kultur des Bauens und Erhaltens stehen. Baukultur NRW vermittelt dies im Projekt „Grüne Städte und Regionen“ mit ausgewählten Beispielen, einem Podcast und einem Magazin.

Benutzen Sie die Filter, um die Auswahl der Inhalte zu verfeinern.

Orte

Tags

Formate

Zeitraum

4800 Pflanzen an einer Wand:  Die grüne Fassade am Parkhaus des Bottroper Hauptbahnhofes wertet den Stadtraum mikroklimatisch auf und bietet einen wichtigen Lebensraum für Insekten.

12.06.2024

Aus Grau wird Grün – Fassadenbegrünung in Bottrop

Am Hauptbahnhof in Bottrop wachsen rund 4800 Pflanzen an der Wand eines Parkhauses. Das Projekt wertet den Stadtraum mikroklimatisch auf und bietet einen wichtigen Lebensraum für Insekten.

Auf dem Podium (von links) Moderatorin Louisa Schmidt, Stefan Rommelfanger, Prof. Katja Benfer, Prof. Dr. Tillmann Buttschardt, Horst Fischer und Peter Köddermann.

06.06.2024

Grün! Blau! Grau! – Kongress von Baukultur NRW feiert Premiere

Wie steht es um die grün-blaue Infrastruktur in Nordrhein-Westfalen? Welches Grün brauchen wir für klimaresiliente Städte? Dies und mehr diskutierten Fachleute und Interessierte auf dem Kongress „Grün! Blau! Grau! Was braucht die Stadtlandschaft?“ am 5. Juni in Witten.

Eva Rademacher (v. l.) und Chiara Iodice vom Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung in Dortmund. Foto: Fenna Tinnefeld

22.05.2024

08 – Forschen und Planen fürs Klima

Mehr Grün und Blau für die Stadt: Im Gespräch mit Eva Rademacher und Chiara Iodice geht es in der achten Folgen des Podcast „Grüne Städte und Regionen“ um Planungs- und Umsetzungsprozesse.

Die Broschüre des nrw.landschaftsarchitektur.preises 2024.

16.05.2024

Broschüre NRW-Landschaftsarchitekturpreis 2024

Der bdla nw und Baukultur NRW präsentieren in einer Broschüre den nrw.landschaftsarchitektur.preis 2024.

Die Preisträger*innen des NRW-Landschaftsarchitekturpreises 2024 auf der Terrasse des Erich Brost-Pavillons auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen.

16.05.2024

NRW-Landschaftsarchitekturpreis 2024 verliehen

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekt*innen NRW prämierte sieben Projekte und vergab einen gemeinsamen Sonderpreis für fünf Projekte. Die Preisverleihung fand in Essen im Erich Brost-Pavillon auf dem Gelände der Zeche Zollverein am 15. Mai 2024 statt.

03.05.2024

Mehr Grün auf Gewerbeflächen

In Dormagen entsteht ein Gewerbequartier, das Klimaschutz und Nachhaltigkeit besonders berücksichtigt. Die Stadt setzt dazu gezielt den Bebauungsplan ein.

Wie steht es um die grün-blaue Infrastruktur in Nordrhein-Westfalen? Um diese Frage geht es bei dem Kongress „Grün! Blau! Grau!“ am 5. Juni in Witten. Foto: Sebastian Becker

05.04.2024

Grün! Blau! Grau! Was braucht die Stadtlandschaft?

Baukultur NRW setzt sich mit dem Kongress „Grün! Blau! Grau!“ am 5. Juni 2024 im Saalbau Witten für einen grünen Wandel unserer urbanen Räume in NRW ein. Mit vielen Akteur*innen wird die Bedeutung des Themas aus unterschiedlichen Perspektiven kommuniziert.

Sorgt für Versickerungsmöglichkeiten und beeinflusst das Mikroklima: Eine große unversiegelte Grünfläche südlich an der Liverpoolstraße in Mülheim an der Ruhr.

03.04.2024

Wohnanlage mit Regenwasserkonzept in Mülheim

Von der Straße ins Grundwasser: Auf einem ehemaligen Kasernengelände in Mülheim an der Ruhr kann das Niederschlagswasser direkt in den Boden versickern. Das verhindert nicht nur Überschwemmungen, sondern ist auch gut für das Mikroklima.

Spazierend die Welt wahrnehmen (von links): Peter Köddermann von Baukultur NRW und Boris Sieverts vom Büro für Städtereisen. Foto: Annika Stremmer
MediumKöln
00:37:54

20.03.2024

07 – Spazieren und wahrnehmen

Auf der Suche nach poetischen Orten: Im Gespräch mit Boris Sieverts und Peter Köddermann geht es in der siebten Folgen des Podcast „Grüne Städte und Regionen“ um das Spazieren und unsere Eindrücke.

Das grüne Klassenzimmer an der Vischeringstever.

01.03.2024

„StadtLandschaft“ in Lüdinghausen

Verweilen, spielen, lernen oder spazieren – in Lüdinghausen ist ein Naherholungsgebiet mit Wiedererkennungswert entstanden. Auch Insekten und Kleintiere profitieren vom neuen Landschaftsraum.

02.02.2024

Neue Biotope auf dem Bonner Südfriedhof

Zwischen den Gräbern des Bonner Südfriedhofs sprießen gezielt Pflanzen – und bieten damit die Voraussetzungen für Tiere, sich dort anzusiedeln. Das Ergebnis ist mehr Artenvielfalt und ein beliebtes Ausflugsziel.

19.01.2024

Poster Grüne Städte und Regionen

Passend zum Magazin „Grün“ und dem Projekt „Grüne Städte und Regionen“ gibt es ein Poster.

Das Mulden-Rigolen-System zur Oberflächenentwässerung auf der Hattinger Straße in Bochum.

18.01.2024

Grau + Blau + Grün gleich Baukultur?

Die fünfte Ausgabe des Magazins von Baukultur NRW behandelt das Thema „Grün!“. Den einführenden Artikel von Peter Köddermann lesen Sie in unserem Blog.

15.01.2024

Magazin „Grün“

Mit dem Blick auf das „Grün!“ bewegt sich das fünfte Magazin von Baukultur NRW durch eine Vielfalt an Perspektiven, Themen und Zusammenhängen.

11.01.2024

Grüne Städte und Regionen: NRW-Karte mit Best-Practice-Beispielen

Für das Fokusthema „Grüne Städte und Regionen“ stellt Baukultur NRW Projekte vor, die Nachhaltigkeit und Gemeinschaft erzeugen. Die Best-Practice-Sammlung lässt sich ab sofort mit einer neuen NRW-Karte entdecken. Die Karte wird fortlaufend aktualisiert.

Ein Park als neue Dorfmitte: In Arnsberg-Müschede sind viele neue Bereiche entstanden, an denen sich die Bürger*innen treffen und austauschen können.

05.01.2024

Mehr als ein Platz – Dorferneuerung in Arnsberg-Müschede

In Arnsberg-Müschede wurde 2021 ein Park als neue Dorfmitte geschaffen. Damit entstand ein identitätsstiftender Ort, der mit seinen Bausteinen zur Klimaresilienz beiträgt.

Die grüne Stadt als Wimmelbild.

13.12.2023

Rückblick und Ausblick: Grün zum Hören und Lesen

2023 hat sich bei Baukultur NRW das Grün breitgemacht: mit dem Podcast „Grüne Städte und Regionen“ und der Best-Practice-Sammlung von Projekten aus NRW. Auch 2024 werden die Formate fortgeführt.

Grün statt grau: Mitten in Aachen entsteht ein neues Innenstadtquartier auf der Fläche des ehemaligen Parkhauses.

13.11.2023

Vom Parkhaus zum Park: das Altstadtquartier Büchel in Aachen

Mitten in Aachen entsteht ein neues Innenstadtquartier auf der Fläche des ehemaligen Parkhauses. Das Besondere daran: Der Fokus der Planung liegt auf dem öffentlichen Freiraum und der Begrünung.

Guido Halbig in der Niederlassung Essen des Deutschen Wetterdienstes. Foto: Sebastian Schlecht
MediumEssen
00:35:31

10.11.2023

06 – Es ist noch nicht zu spät!

Ein Gespräch mit Guido Halbig vom Deutschen Wetterdienst über Wetter, Klima und Klimawandel. Die sechste Folge unseres Podcasts „Grüne Städte und Regionen“.

Gäste im Podcast „Grüne Städte und Regionen“: Kathrin Volk und Sebastian Sowa. Grafik: Sebastian Schlecht
Medium
00:38:40

18.10.2023

05 – Streiten für die Landschaft!

Ein Gespräch mit den Landschaftsarchitekt*innen Kathrin Volk und Sebastian Sowa über die Landschaft und ihren Stellenwert in der Debatte über zeitgemäße sowie zukunftsgerechte Planung und Gestaltung.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.