Neues Gesetz gegen Wohnraummissstände

Durch das neue Wohnaufsichtsgesetz haben die Kommunen in NRW zukünftig mehr Möglichkeiten, gegen Vermieter vorzugehen, die ihre Wohnungen vernachlässigen.

So müssen Eigentümer hohe Geldstrafen zahlen, wenn sie Mindeststandards – etwa funktionstüchtige sanitäre Anlagen und Heizungen – nicht einhalten. Hintergrund für die Entwicklung des neuen Rechtsinstruments ist die Diskussion um schlecht sanierte, überbelegte Wohngebäude in vielen NRW-Innenstädten sowie das Problem der Schrottimmobilien, mit dem sich auch StadtBauKultur NRW im Rahmen des Projekts „Gründerzeit“ beschäftigt.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.