Sight Running NRW: 3 Routen für den Sommer

Die neue Lauf-App „Sight Running NRW“ bietet abwechslungsreiche und informative Audiobeiträge zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen.

Unter dem Motto „Laufend Stadt erleben“ stellen wir drei sommerliche Routen vor, die man gemütlich erwandern, aber auch sportlich erlaufen kann.

1. Route: Minden Wasserstraßenkreuz und Altstadt

Die Stadt Minden blickt auf eine lange Geschichte zurück. Schon im Jahr 798 wird eine Siedlung namens Minda erwähnt. Günstig am linken Ufer der Weser gelegen, wo sich mehrere Handelsstraßen kreuzten, entwickelte sich Minden bald zu einer wichtigen Handelsstadt. Die Route durch die viertgrößte ostwestfälische Stadt gibt einen guten Eindruck von historischer und modernen Architektur und Ingenieurkunst.

Historische Festungsstadt Minden – Wasserstraßenkreuz Minden – Mindener Kreisbahn – Marienkirche – St. Martini / Bürgerhaus „Alte Münze“ – Mindener Glacis – Verwaltungsgebäude Harting – Defensionskaserne / Preußenmuseum – Rathaus Minden – Mindener Dom

2. Route: Dortmund Innenstadt „Alt trifft neu“ (8,3 km)

„Alt trifft neu“ ist auch das Thema dieser Route durch die Dortmunder Innenstadt. Auf unserem Weg begegnen uns interessante Bauwerke, die von mittelalterlichen Kirchen bis zu modernen Bürohochhäusern reichen. Prägend für die Entwicklung der Stadtgestalt Dortmunds war der Zweite Weltkrieg, in dessen Verlauf die Innenstadt in Schutt und Asche gelegt wurde. Anders als beispielweise in Münster wurde diese nicht rekonstruiert.

Dortmunder U – Westpark – Nicolaikirche – Fachhochschule Dortmund – Ellipson – Wasserturm Dortmund Südbahnhof – Baukunstarchiv NRW – Ev. Kirche St. Petri – Bibliothek

3. Route: Aachen Stadt der Wissenschaft

Aachen ist die westlichste Großstadt Deutschlands und grenzt unmittelbar an die Niederlande und Belgien. In Aachen verbinden sich Tradition und Fortschritt. So steht die Stadt in Deutschland vor allem für Karl den Großen und für historische Prachtbauten wie den Dom. International dagegen ist Aachen viel eher als Standort der Wissenschaft und Forschung berühmt.

Karmanauditorium und Hauptgebäude – Chemische Institute – Studentendorf – Parkhaus Melaten – Center for Teaching and Training (CT²) – Uniklinik RWTH Aachen – Cluster Logistik und Photonik – Ensemble IKA, IKV – Center for Mobile Propulsion (CMP) – Ehem. Pädagogische Hochschule – ICT Cubes, Institute der Elektro- und Informationstechnik – Fakultät für Bauingenierwesen / T3 Pavillon – Bilalmoschee – Audimax – Super C

Unsere drei Sommer-Routen gibt es neben weiteren 15 Routen mit einer ausführlichen Beschreibung auf www.sight-running-nrw.de.

Mit dem nichtkommerziellen Kooperationsprojekt Sight Running NRW wurde ein Trend aufgegriffen, neue Bewegungs- und Erlebniskulturen einer Lauf-App, mit einem innovativen und anspruchsvollen touristischen Angebot zu kombinieren. Hiermit werden die urbanen Räume mit ihren baukulturellen Highlights mit einer Freizeit- und Sportaktivität verbunden.

Das Projekt wurde über drei Jahre mit Unterstützung von StadtBauKultur NRW und verschiedener Partner aus dem Sport-, Baukultur- und Tourismussektor sowie den Kommunen und mit ideeller Unterstützung des NRW-Heimat- und Bauministeriums entwickelt.

Die App steht zum kostenlosen Download im App Store (iOS) und auf Google Play (Android) bereit. 

Weitere Informationen gibt es auf unserer Projektseite von Sight Running NRW.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-12
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung