Mies van der Rohe Archive, 2016. Foto: The Museum of Modern Art, New York/Scala, Florence

Mies van der Rohe: Collagen aus dem MoMA in Aachen und „Europas beste Bauten“ 2017 in Krefeld

Das Ludwig Forum Aachen widmet sich noch bis zum 12. Februar 2017 einem der bedeutendsten Architekten der Moderne. Doch im Vordergrund steht nicht in erster Linie Ludwig Mies van der Rohes Architektur.

Vielmehr zeigt die Ausstellung Leihgaben aus dem Museum of Modern Art (MoMA), großformatige Fotomontagen und Collagen des Architekten aus den Jahren zwischen 1910 und 1965. Diese spiegeln als bauliche Visionen in ihren abrupten Bildwechseln, der Montage von verschiedenen Materialien und Werken befreundeter Künstler sowie in ihrer perspektivischen Freiheit seine Ideen zum Neuen Bauen wider. Die Collagen werden chronologisch präsentiert und von Werken  von Sarah Morris, Thomas Ruff und anderer Künstler begleitet, um einen zeithistorischen und künstlerischen Kontext herzustellen.

Zu Beginn des kommenden Jahres 2017 lenkt das M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW dann den Fokus auf die aktuelle Architekturszene Europas im Geist von Mies und holt die prämierten Projekte des Mies van der Rohe Awards 2015 nach NRW. Die Ausstellung wurde von September bis Oktober 2016 bereits im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt gezeigt und befindet sich nun auf dem Weg nach Mailand. Ab dem 19.01.2017 werden die prämierten Projekte in dem Firmensitz der Vereinigten Seidenweberei AG in Krefeld ausgestellt. Ergänzend wird es Informationen zum Ausstellungsort selbst geben, das Gebäudeensemble auf dem Verseidag-Gelände stammt aus den 1930ern und blieb der weltweit einzige von Mies van der Rohe geplante Industriebau.

Weitere Informationen zu der Ausstellung und zu einem Symposium am 20.01.2017 in Aachen finden Sie auf der Webseite des Ludwig Forums Aachen unter ludwigforum.de.

Nähere Infos zur Ausstellung des M:AI NRW in Krefeld folgen im Dezember.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.