Die neue Adresse für Baukultur

Baukultur Nordrhein-Westfalen ist entstanden aus dem Zusammenschluss von StadtBauKultur NRW und M:AI–Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW. Wir initiieren, besetzen und kommunizieren aktuelle baukulturelle Themen. Im Fokus stehen Architektur, Stadt- und Landschaftsentwicklung, Ingenieurkunst sowie Planungsprozesse.

Wir öffnen den Diskurs für die Fachwelt und vermitteln wichtige Themen für eine breite Öffentlichkeit. Mit dem Museum der Baukultur, das die Arbeit des M:AI fortsetzt, inszenieren wir Themen in Ausstellungen.

Derzeit arbeiten wir an einer neuen Website. Bis dahin finden Sie hier alle wichtigen Informationen. Die Websites von StadtBauKultur und M:AI sind weiterhin erreichbar.

stadtbaukultur-nrw.de

StadtBauKultur NRW hat sich in Kampagnen, Publikationen und Diskussionsformaten mit Baukultur auseinandergesetzt.

Weiter zur Seite

mai-nrw.de

Das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW hat aktuelle Themen in Form von Ausstellungen inszeniert.

Weiter zur Seite
Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Ina Scharrenbach


Ministerin für Heimat, Kommunales,


Bau und Gleichstellung


des Landes Nordrhein-Westfalen

Bauen ist Kultur. Denn bauen ist mehr als Steine aufeinanderzusetzen. Gebäude sind Teil unserer Heimat und prägen unsere Umwelt.

Um dies stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen die Vereine StadtBauKultur und das M:AI zu Baukultur Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossen. Damit geben wir der Baukultur in Nordrhein-Westfalen mehr Raum für Neues und eine bessere Sichtbarkeit bei aktuellen und zukünftigen Projekten.“
Baukultur Nordrhein-Westfalen wird gefördert vom:
Ministerium für Heimat Kommunals Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Bis zur Fertigstellung unserer neuen Website finden Sie alle Informationen auf den Websites von StadtBauKultur NRW und M:AI.

  • 23. Jan. 2020

    "Ohne Kunst kein Bau": Baukultur Nordrhein-Westfalen veröffentlicht Buch zu Kunst-und-Bau-Projekten

    Mit dem Buch "Ohne Kunst kein Bau" stellt Baukultur Nordrhein-Westfalen eine Auswahl von Kunst-und-Bau-Projekten zwischen 2007 und 2019 aus NRW vor.

  • 29. Jan. 2020

    Pressemitteilung - Neue Institution für Baukultur in Nordrhein-Westfalen: Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW und StadtBauKultur NRW werden zu Baukultur Nordrhein-Westfalen

    Baukultur Nordrhein-Westfalen ist entstanden aus dem Zusammenschluss der Vereine StadtBauKultur NRW und Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW (M:AI). Der neue Verein wird gefördert durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

  • 05. Mär. 2020

    "Unendlich viele Freiheitsgrade": Tagung zum öffentlichen Raum

    Die Tagung "Unendlich viele Freiheitsgrade" vom Zentrum für Peripherie wagt sich an ein großes Thema unserer Zeit: Wie gelingt es, die Auflösungstendenzen des Privaten und Öffentlichen als Herausforderung zu begreifen und in diesem Prozess neue, gemeinsam erfundene und entwickelte Räume zu schaffen?

  • 11. Mär. 2020

    "Anders(wo) trauern… Neue Formen und Räume für die Trauer und Erinnerung"

    Dem Thema Trauer- und Bestattungskultur widmet sich das ASG-Bildungsforum in Kooperation mit der Katholischen Kirchengemeinde Derendorf-Pempelfort im März mit zwei Veranstaltungen.

  • 23. Mär. 2020

    Symposium „Kirchenumnutzung – neue Perspektiven im europäischen Vergleich“

    Die Volkswagen Stiftung veranstaltet vom 23. bis 25. März 2020 das Symposium „Kirchenumnutzung – neue Perspektiven im europäischen Vergleich“ in Hannover. Gezeigt wird auch die Ausstellung “Fluch und Segen – Kirchengebäude im Wandel”.

Kontakt

Baukultur Nordrhein-Westfalen
Leithestraße 33
45886 Gelsenkirchen
Fon +49 209 402441 - 0
Fax +49 209 402441 - 11
Enable JavaScript to view protected content.