Akademie Mont-Cenis im Stadtteilpark Mont-Cenis in Herne, Baujahr 1999. Foto: Frank Vincentz

Best of 90s

Mit der Architektur der 1990er Jahre befasst sich moderneREGIONAL mit unserem jüngsten baulichen Erbe. Ab Mitte 2021 stellt das Online-Magazin ausgewählte Bauten der „90s“ Jahre vor und rückt sie so ins öffentliche Bewusstsein.

Die Architektur der 1960er und 1970er Jahre werden gegenwärtig breit und intensiv diskutiert. Ihre Wertschätzung und die Entdeckung durch die Bauhistoriker*innen stehen in einem regelrechten Wettlauf mit dem drohenden und fortschreitenden Verlust. Erst langsam finden die Bauten der 1980er Jahre in der Forschung Beachtung. Im wissenschaftlichen Niemandsland liegt demzufolge unser jüngstes Bauerbe – die Architekturen der 1990er Jahre.

Mit dem Projekt „Best of 90s“ will das Online-Magazin moderneREGIONAL ab Mitte 2021 ausgewählte Bauten der 1990er Jahre vorstellen und neu ins öffentliche Bewusstsein rücken. Damit kann eine Grundlage geschaffen werden, um das Gebaute dieser Architekturepoche vorausschauend und wertschätzend zu sichten – bevor Sanierungsstau und Abrisslust für unwiderrufliche Verluste sorgen. Baukultur Nordrhein-Westfalen unterstützt das digitale Projekt neben weiteren Partnern aus anderen Bundesländern.

„Best of 90s“ sichtet zwischen 1990 bis 1999 fertiggestellte Bauten im wiedervereinigten Deutschland nach folgenden Kriterien: Für das Online-Format werden je Bundesland ein Beispiel für den Neubau und ein Beispiel für das Bauen im Bestand ausgewählt. Dabei sollen sich die unterschiedlichen Gattungen (z. B. öffentliches Bauen, Industriebauten, Wohnbauten) sowie die verschiedenen Jahre annähend gleichmäßig wiederfinden. In die engere Wahl kommen in den 1990er Jahren prämierte (Um-)Bauten. Dabei kann es sich um regelmäßig, bundesweit und objektbezogene ausgeschriebene Preise handeln. Bis Ende 2023 soll so eine Auswahl von insgesamt 32 Bauten und Überblicksartikel zur Architektur der 1990er Jahre sowie Interviews mit Architekten und Bewohnern und Fotostrecken veröffentlicht werden.

„Das Ende der Moderne?“ Die Best-of-90s-Tagung

Am 23. Juli 2021 findet ein virtueller Studientag unter dem Titel „Das Ende der Moderne? Unterwegs zu einer Architekturgeschichte der 1990er Jahre“ statt. Eine begleitende Tagungspublikation wird zeitnah nach der Veranstaltung im urbanophil-Verlag erscheinen.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.