Die neue Web-App mit Karten und Routen zu Kunst und Bau: www.kunstundbau.nrw. Foto und Gestaltung: schunck dölker

Kunst und Bau
in Nordrhein-Westfalen

Die Auseinandersetzung zwischen Architektur und Kunst in NRW verdient Unterstützung. Baukultur NRW möchte dieser besonders öffentlichen Kunstform wieder größere Wertschätzung verschaffen: mit der Web-App, Ausstellungen und Publikationen.

Kunst und Bau ist Baukultur

Architektur hat schon immer von der Auseinandersetzung mit künstlerischen Perspektiven auf das Bauen profitieren können. Besonders wenn bereits in einer frühen Projektphase Architekt*innen und Künstler*innen zusammengearbeitet haben, entstanden neue Ansprüche an das Bauen und veränderten sich Betrachtungsweisen auf Funktions- und Raumbezüge. Kunst und Bau erzeugt spannende interdisziplinäre Prozesse.

Raum für den Dialog zwischen Kunst und Architektur

Darüber hinaus schaffen Kunst-und-Bau-Projekte einen Mehrwert für alle am Bau Beteiligten – Bauherr*in, Architekt*in, Künstler*in und Nutzer*in. Kunst-und-Bau-Projekte vermögen zu überraschen oder zu irritieren, sie spiegeln gesellschaftliche Fragen und Funktionen und animieren außerdem die Nutzer*innen des Gebäudes zu einem neuen Blick auf die gebaute Umwelt. Dabei entwickeln sie häufig Alleinstellungsmerkmale und tragen zur Identitätsbildung des Ortes bei. Baukultur Nordrhein-Westfalen förder die Auseinandersetzung zwischen Architektur und Kunst in NRW in unterschiedlichen Medien und Formaten, wie etwa Ausstellungen.

Neu: die Progressive-Web-App kunstundbau.nrw

Die Web-App zu Kunst und Bau: www.kunstundbau.nrw Foto und Gestaltung: schunck dölker
Die Web-App zu Kunst und Bau: www.kunstundbau.nrw Foto und Gestaltung: schunck dölker
Bequem auf Smartphone und Tablet zu benutzen: die Web-App zu Kunst und Bau: www.kunstundbau.nrw Foto und Gestaltung: schunck dölker
Bequem auf Smartphone und Tablet zu benutzen: die Web-App zu Kunst und Bau: www.kunstundbau.nrw Foto und Gestaltung: schunck dölker
Die neue Web-App mit Karten und Routen zu Kunst und Bau: www.kunstundbau.nrw. Foto und Gestaltung: schunck dölker
Die neue Web-App mit Karten und Routen zu Kunst und Bau: www.kunstundbau.nrw. Foto und Gestaltung: schunck dölker

Darüber hinaus hat Baukultur NRW die digitale Kunst-und-Bau-Sammlung www.kunstundbau.nrw aufgebaut. Die Seite ist 2022 umfangreich - inhaltlich, optisch überarbeitet und zu einer Progressive-Web-App umgestaltet worden. Die Nutzung ist sehr bequem per Smartphone, kann aber auch weiterhin per Desktop-Anwendung erfolgen. Mittels Kartenfunktion und Routen lassen sich Kunst-und-Bau-Objekte live und vor Ort entdecken und Nutzer*innen sich können per Standortfunktion die Distanz zum nächsten Objekt anzeigen lassen.

Der Ansatz dabei ist es, Kunst und Bau wieder stärker in die Öffentlichkeit zu bringen mit dem Ziel: öffentliche und private Bauherr*innen für das Thema zu interessieren, den Austausch zwischen Künstlern und Architekten zu stärken und dieser sehr öffentlichen Kunstform wieder ihre angemessene Wertschätzung in der Gesellschaft zukommen zu lassen. Baukultur Nordrhein-Westfalen möchte Kunst-und-Bau-Prozesse begleiten, hinterfragen und die Ergebnisse für jeden sichtbar machen.

DIEDRITTEDIMENSION (2011) von Markus Linnenbrink, Justizvollzugsanstalt Düsseldorf, Ratingen. Foto: Markus Linnenbrink
DIEDRITTEDIMENSION (2011) von Markus Linnenbrink, Justizvollzugsanstalt Düsseldorf, Ratingen. Foto: Markus Linnenbrink

Gemeinsam mit vielen Prozessbeteiligten und Partner*innen beteiligt sich Baukultur Nordrhein-Westfalen an Diskussionen, Präsentationen und Veranstaltungen. Damit wird die nachhaltige Qualifizierung von Bauprojekten und die Bedeutung der Kunst in unserer Gesellschaft unterstützt.

Publikationen zu Kunst und Bau

Neben den Ausstellungen und digitalen Medien transportiert Baukultur Nordrhein-Westfalen das Thema auch in Print-Medien. Dazu wurden bisher drei Publikationen veröffentlicht. „Ohne Kunst kein Bau“ (2020) mit 33 Objekte in Nordrhein-Westfalen, realisiert zwischen 2007 und 2019, zeigt viele Facetten der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Gestalt und der Funktion der Bauwerke und tragen auf individuelle Art und anhaltend zur Qualität des Ortes bei.

„Mehr Raum für Kunst“ von Martin Seidel, herausgegeben von Baukultur NRW 2021. Gestaltung: konter
„Mehr Raum für Kunst“ von Martin Seidel, herausgegeben von Baukultur NRW 2021. Gestaltung: konter
„Mehr Raum für Kunst“ von Martin Seidel, herausgegeben von Baukultur NRW 2021. Gestaltung: konter
„Mehr Raum für Kunst“ von Martin Seidel, herausgegeben von Baukultur NRW 2021. Gestaltung: konter

Die zweite Publikation, die Baukultur NRW zum Thema herausgegeben hat, ist „Mehr Raum für Kunst - Handbuch Kunst am Bau“, erschienen 2021 von Martin Seidel. Der Autor thematisiert darin das Wesen dieser besonderen Kunstform, beleuchtet Funktionen und beschreibt die vielfältigen Entwicklungen bis zur Fertigstellung.

Zuletzt erschien im Jahr 2021 das reich bebilderte, monothematische Magazin „Kunst und Bau“ mit Interviews, Features und Hintergrundberichten zum Thema.

Das monothematische Magazin „Kunst und Bau“, erschienen im Jahr 2021, gestaltet von DESERVE.
Das monothematische Magazin „Kunst und Bau“, erschienen im Jahr 2021, gestaltet von DESERVE.

Ihre Ansprechpartnerin für diesen Bereich

Dr. Christine Kämmerer

Dr. Christine Kämmerer
Projektleitung Kunst und Bau

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.