Martin Linne, Vorstandsvorsitzender von Baukultur Nordrhein-Westfalen spricht über die Einflüsse der Corona-Pandemie auf die Entwicklung von Städten. Foto: Screenshot

Unsere Städte verändern sich rasant. Zur Stadtenwicklung unter der Corona-Pandemie

Was sollen unsere Städte leisten? Was macht sie lebenswert? Diese Fragen stellen sich für die Stadtentwicklung - besonders unter der Corona-Pandemie, wie Peter Köddermann, Geschäftsführung Programm von Baukultur Nordrhein-Westfalen, schreibt. Vereinssvorstand Martin Linne gibt Antworten im Video-Interview.

Ökonomische Ansprüche einerseits und veränderte gesellschaftliche Erwartungen anderseits befördern aktuell eine sehr grundsätzliche Diskussion um die Fragen: Was macht die europäische Stadt lebenswert und was sollen unsere Städte zukünftig leisten?

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Entwicklungen zeigen sehr eindrücklich, es bedarf neuer Funktionsmischungen für die Stadt. Es braucht alternative Mobilitätskonzepte und veränderte Raumnutzungen.

Gemeinschaftliche Stadtentwicklung

Wie in den vergangenen Jahren wird sich Baukultur Nordrhein-Westfalen zukünftig an dieser Diskussion beteiligen. Wie lassen sich Urbanität, Ökonomie und soziale Verantwortung miteinander verbinden? Welcher Prozesse bedarf es zukünftig, um Planung, Raumanspruch und Stadtgestaltung so zusammenzuführen, dass Städte wieder attraktive, lebendige und sichere Orte werden? Was kann gemeinschaftliche Stadtentwicklung in Zukunft bedeuten?

Baukultur Nordrhein-Westfalen wird Zusammenhänge der Stadtentwicklung analysieren, Akteure zu Wort kommen lassen und Projekte vorstellen, die für neue Formen der Auseinandersetzung und Zusammenarbeit in der Stadt stehen.

Video-Interview mit Baukulturvorstand Martin Linne

Eine erste Perspektive dazu gibt Martin Linne, Vorsitzender des Vereins Baukultur Nordrhein-Westfalen im Videointerview (auch rechts oben in der Medienspalte). Als Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Duisburg kennt er die Wechselwirkungen von Stadtentwicklung, Pandemie und nicht zuletzt – Baukultur.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.