Konferenz & Projektmesse "Gute Geschäfte – Perspektiven für ungenutzte Ladenlokale". Foto: Sebastian Becker

Gute Geschäfte – Perspektiven für ungenutzte Ladenlokale

Die Konferenz und Projektmesse  „Gute Geschäfte - Perspektiven für ungenutzte Ladenlokale“ beleuchtete privatwirtschaftliche Geschäftsmodelle, aber auch gemeinnützige Unternehmungen und kommunale Strategien, die mit der Belebung von ungenutzten Ladenlokalen ein Mehr an Lebensqualität im Quartier erzeugen.

Konferenz und Projektmesse zum Thema Einzelhandel in der Stadt

Schrumpfungsprozesse und Veränderungen im Einzelhandel verursachen in vielen Kommunen in Nordrhein-Westfalen und bundesweit ein Überangebot an Ladenlokalen, die im konventionellen Marktgeschehen keine Perspektive haben. Hohe Leerstandsquoten und zunehmende Nutzungen wie 1-Euro-Shops und Spielotheken sind die Folgen dieser Entwicklung. Auf der Strecke bleiben dabei die urbanen und sozialen Qualitäten im Umfeld, die durch kleinteiligen Einzelhandel und lokale Dienstleister maßgeblich bestimmt wurden. Diese Veränderung bedeutet nicht nur den Verlust von Nahversorgungsmöglichkeiten, sondern beeinträchtigt auch das soziale Gefüge, die Vielfalt der Angebote – kurz die Lebensqualität im Quartier. Projekte, die mit den Talenten aus ihrer Nachbarschaft arbeiten und wirtschaften, können hier neue Perspektiven für einzelne Ladenlokale, für Stadtteile und ihre Bewohner bieten.

Konferenz in der Shedhalle der Hochschule Niederrhein Campus Krefeld West. Foto: Sebastian Becker
Konferenz in der Shedhalle der Hochschule Niederrhein Campus Krefeld West. Foto: Sebastian Becker
Die Konferenz „Gute Geschäfte - Perspektiven für ungenutzte Ladenlokale“ beleuchtete privatwirtschaftliche Geschäftsmodelle, aber auch gemeinnützige Unternehmungen und kommunale Strategien, die mit der Belebung von ungenutzten Ladenlokalen ein Mehr an Lebensqualität im Quartier erzeugen.

Die Konferenz fand im Rahmen des Festivals Viertelpuls (19.-27. September 2015 im Samtweberviertel Krefeld) statt.

Die Konferenz wurde in Zusammenarbeit mit BJP | Bläser Jansen Partner GbR entwickelt.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Florian Heinkel

Florian Heinkel
Projektmanagement Stadtentwicklung

T 0209 402441-23
F 0209 402441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung