ABGESAGT: Living in the countryside - Bedingungen für Wohnen und Arbeiten in der Region Köln-Bonn

Was heißt Qualität und Nachhaltigkeit für den Wohnungsbau in ländlichen Regionen? Wie lassen sich Regionalplanung und kommunaler Wohnungsbau verbinden? Um diese und andere Fragen geht es in der Diskussion „Living in the countryside“ begleitend zur Ausstellung „Mies van der Rohe Award“.

11.

November 2020
19:00 Uhr

Diskussion

Hinweis!

Leider müssen wir die Begleitveranstaltungen zur Ausstellung (28.10. und 11.11.) pandemiebedingt absagen.

Alle Personen, die sich bereits angemeldet hatten, werden von uns direkt informiert.

Wir bereiten alternativ ausstellungsergänzende, thematische Angebote auf unserer Website vor.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Am Mittwoch, 11.11.2020, um 19 Uhr diskutieren im Landeshaus des LVR:

  • Michael Isselmann, Planungsamtsleiter 
    a. D., Bonn
  • Kathrin Möller, GAG Köln
  • Markus Neppl, KIT Karlsruhe; Astoc, Köln
  • Moderation: Peter Köddermann, Baukultur Nordrhein-Westfalen

Wie kann in den Ballungsräumen noch bezahlbarer Wohnraum realisiert werden? Dabei wird es nicht nur darum gehen Baugrund zu erschließen, um den Bedarf zu decken, also Masse zu bauen, sondern auch um die Herausforderung, Qualität zu realisieren. Über welche Qualitäten sprechen wir dabei: Über soziale, städtebauliche, gestalterische und über Wohnkonzepte (neurale Räume für flexible Nutzung) für die Zukunft? Wie können alle diese komplexen Anforderungen in Einklang gebracht werden, um nachhaltig zu bauen und gesellschaftlichen und ökonomischen Mehrwert zu schaffen? Wie lässt sich das Wohnen mit dem Arbeiten verbinden - und das in ländlichen Räumen?

 

Partner:

         

 

         

Ihre Ansprechpartnerin für diesen Bereich

Dr. Ursula Kleefisch-Jobst

Dr. Ursula Kleefisch-Jobst
Generalkuratorin

T 0209 402441-20
F 0209 402441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung