Kein Shitstorm in der Sandbox

Das Internet ist der perfekte Tummelplatz für aufgebrachte Bürger um Beschwerden bezüglich städtebaulicher Maßnahmen zu äußern.

Nicht selten kann das in einem Shitstorm enden. Doch das Internet lässt sich auch konstruktiv für geplante Bauvorhaben nutzen. Neben der klassischen Bürgerbeteiligung in Form von Bürgerversammlungen, Petitionen und Planaushängen bietet die Online-Partizipation eine wertvolle Ergänzung. Internetplattformen ermöglichen eine bequeme und zeitlich flexible Teilnahme, senken Hemmungen, erhöhen die Transparenz und können Austauschprozesse beschleunigen. Die Partizipation mit Hilfe einer sogenannten virtuellen Sandbox eröffnet neue Dimensionen der Mitgestaltung. Der Begriff Sandbox stammt aus der Informatik und beschreibt eine sichere Testumgebung, in der man Aktionen und Ideen ausprobieren kann. Solche Sandboxes können beispielsweise in der Gestalt einer interaktiven Karte oder eines stadtplanerischen Online-Spiels aufgesetzt werden.

Ein aktuelles Beispiel für die Nutzung einer interaktiven Karte bietet die Stadt Neuss. Rund um den Hauptbahnhof soll massiv saniert und aufgewertet werden. Im Falle der Neusser Stadtplanungs-Sandbox können Bürger im Laufe des Novembers auf der interaktiven Karte ihre Meinungen und Ideen in Form von Kommentaren platzieren. Kommentare beschränken die Partizipation jedoch auf eine schriftliche Ebene. Online-Spiele hingegen können die Visualisierung von Ideen durch entsprechende Tools vereinfachen und die Kreativität fördern, da an dem städtebaulichen Projekt maßstabsgetreu gebastelt werden kann. Zudem können Nutzer der Sandbox die Ideen anderer ansehen und Verbesserungsvorschläge äußern oder direkt ausprobieren. Bereits 2016 hat die Technologie Stiftung Berlin gemeinsam mit der con terra GmbH zum Thema Umgestaltung des Berliner Zentrums mit dem Computerspiel Minecraft experimentiert. In dem Spiel Minecraft können Spieler aus „legoartigen“ Würfeln eine 3D-Welt bauen. Eine frei veränderbare Minecraft Karte von Berlin Mitte wurde online gestellt. Nutzer des Spieles wurden dazu eingeladen dieses Areal neu zu gestalten.

Interessantes TED Talk Video zum Thema Online-Spiele als Medium für die Stadtplanung: www.shareable.net/blog/can-video-games-help-shape-cities-and-economies-of-the-future

Weitere Infos zum Neusser Sanierungsvorhaben: www.rp-online.de

Virtuelle Sandbox Neuss: www.wikimap.isek-neuss.de

Umgestaltung Berlin Mitte mit Minecraft: www.technologiestiftung-berlin.de

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.