NRW lebt. – Anders. Neu. Originell.

Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW) sucht im Augenblick innovative und originelle Wohn-, Arbeits- und Lebenskonzepte, mit denen die Vielfalt des modernen städtischen Lebens dargestellt und so öffentlich zur Diskussion gestellt werden soll.

Hintergrund ist die Suche nach neuen baulichen Antworten auf die Herausforderungen des demografischen Wandels. Bewerben können sich Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohner, Bauherrinnen und Bauherren und Architektinnen und Architekten sowie Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner mit ihren Projekten. Die Spannbreite der gesuchten Ideen ist weit – wichtig ist, das die eingereichten Arbeiten einen planerischen und baulichen Rahmen für das neue Leben in der Stadt gestalten. Aus aktuellem Anlass hat die AKNW die Auslobung zu dem Auszeichnungsverfahren thematisch ergänzt: Eingereicht werden können nun auch Projekte, die sich mit einer angemessenen, gut gestalteten und innovativen Lösung zur Erstaufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen sowie mit dauerhaftem Wohnraum und (baulichen) Integrationskonzepten für Flüchtlinge befassen. Diese brauchen natürlich noch nicht vollständig realisiert zu sein. Einreichungsfrist der vollständigen Bewerbungsunterlagen ist der 11. Januar 2016.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-12
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung