Ein Bet- und Lehrhaus für die drei monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam. Beitrag des Architekturbüros Kuehn Malvezzi. Fotograf: Michel Koczy Fotograf: Michel Koczy

Glaube - Identität - Architektur. Religion braucht Raum

17. September 2019: Das ASG-Bildungsforum lädt zu einem Symposium in Düsseldorf, dass sich thematisch der neuen Sakralarchitektur in pluralen städtebaulichen Kontexten widmet.

Anlass dazu bietet die Beobachtung, dass Kirchen-, Synagogen- und Moscheen-Neubauten mehr als Funktionsräume einer bestimmten Religionsgemeinschaft sind. Mit ihrer häufig auffälligen Erscheinungsweise prägen sie das Gesicht eines Quartiers, einer Stadt. Es sind Orte, an dem religiöse Identitäten und Glaubensüberzeugungen zum Ausdruck kommen.

Die architektonische Sprache kann in der Art und Weise, wie sie traditionelle oder zeitgenössische Formen aufgreift, ein Statement sein für das Verhältnis der jeweiligen Religion zum kulturellen wie sozialen Raum. Assimilation, wechselseitige Beeinflussung oder klare Abgrenzung bezeichnen mögliche Koordinaten.

Die Beiträge des Architekten Prof. Paul Böhm (Köln), von Pfarrer Gregor Hohberg (Projekt House of One/Berlin) sowie der Religionswissenschaftlerin Dr. Kim de Wildt (CERES /Universität Bochum) und anderen sollen unterschiedliche Perspektiven und Zugänge zum Thema eröffnen und Anregungen für eine anschließende Diskussion geben. Durch den Abend führt Dr. Jörg Biesler (WDR). Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit zu Begegnung und Gespräch.

Veranstaltet wird das Symposium in Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie, der Architektenkammer NRW sowie der evangelischen Kirchengemeinde Kreuzkirche. Unterstützt wird die Disskussionsrunde durch die StadtBauKultur NRW.

Die Veranstaltung ist unter der Registrier-Nummer 19-0200-004 von der AKNW als Fortbildung mit einem Umfang von 1 Unterrichtsstunde zu 45 Minuten für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung anerkannt. Eine Fortbildungsbescheinigung wird auf Wunsch zugeschickt. Die Anmeldung erfolgt über das ASG-Bildungsforum.

Da die Parkmöglichkeiten am Veranstaltungsort (Evangelisches Gemeindehaus Kreuzkirche) sehr begrenzt sind, empfiehlt es sich den ÖPNV zu nutzen oder in unmittelbarer Nähe das Parkhaus Nordstraße zu parken.

Anmeldung und weitere Informationen zu Veranstaltung finden sich unter www.asg-bildungsforum.de

Glaube - Identität - Architektur. Religion braucht Raum
Dienstag, 17.09.2019, 18:00-20:00 Uhr
Gemeindesaal der Kreuzkirche, Collenbachstraße 10, 40476 Düsseldorf (Derendorf)

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-12
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung