Die Kettwiger Straße, zentrale Einkaufsstraße in der Essener Innenstadt. Fotograf: Sebastian Becker

Konferenz zur Schönheit
und Lebensfähigkeit
der Stadt No. 11

Im Mittelpunkt der Konferenz zur Schönheit und Lebensfähigkeit der Stadt steht das Innenstadtleben. Es diskutieren Vertreter*innen der Fachdisziplinen, der Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Kulturleben, Medien und Öffentlichkeit auf Einaldung des Deutschen Instituts für Stadtbaukunst.

Thema Innenstadtleben

Bei der 11. Konferenz zur Schönheit und Lebensfähigkeit der Stadt werden die bereits vielfach in Diskussion befindlichen Fragen zu ökonomischen, sozialen, ökologischen und mobilitätstechnischen Strategien zur Innenstadtentwicklung mit städtebaulichen und architektonischen Fragestellungen verbunden. 

Wenn Handel und Politik unisono verkünden, dass KonsumentInnen in Zukunft weniger wegen der nackten Güterbeschaffung, sondern wegen des besonderen Erlebnisses in die Innenstädte kommen werden, dann ist offensichtlich, dass dieses Erlebnis nicht nur in den Innenräumen der Geschäfte, sondern vor allem im öffentlichen Raum der Innenstädte erfahren wird. Straßen- und Platzräume mit den stadtbildprägenden Fassaden der Häuser werden zum entscheidenden Player in diesem Changing Game. Vom Kaufhaussterben zum Innenstadtleben: Wie wollen wir unsere Innenstädte städtebaulich gestalten?

Coronabedingt werden diese Fragen nicht vor großem Publikum, sondern im Expertenkreis von kommunalen Entscheidungsträgern wie Stadtbauräten und Planungsdezernenten aus großen und kleinen Städten sowie Wissenschaftlern der relevanten unterschiedlichen Disziplinen erörtert.

Baukultur Nordrhein-Westfalen wird mit Peter Köddermann, Geschäftsführer Programm, vertreten sein. Sowie durch die Vorstandsmitglieder von Baukultur Nordrhein-Westfalen e.V., Martin Linne (Dezernatsleiter für Stadtentwicklung, Mobilität und Sport der Stadt Duisburg) und Hartmut Hoferichter (Stadtdirektor der Stadt Solingen).

Am 22./23. Juni 2021 findet die Konferenz als Livestream von 13 – 19:30 Uhr statt. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Deutschen Instituts für Stadtbaukunst.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.