In dem historischen Ackerbürgerhaus in Nieheim wird das Pilotprojekt Heimatwerker umgesetzt. Fotograf: Sebastian Becker

Projektstart: Heimatwerker Nieheim

Am 26. September startet die Heimatwerkstatt in Nieheim. Eine Woche lang werden Geflüchtete, Studierende und Bewohner der ostwestfälischen Kleinstadt gemeinsam neue Nutzungsideen für ein altes Bauernhaus suchen und Pläne für die Realisierung schmieden.

Die Werkstatt ist der Auftakt für das Projekt Heimatwerker, das von StadtBauKultur NRW, der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und der Stadt Nieheim durchgeführt wird. Gefördert durch Landesmittel soll das historische Gebäude bis Ende 2018 durch alteingesessene und neuzugewanderte Nieheimer umgebaut werden. Der Bauprozess bietet die Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen, aber auch zur beruflichen Qualifizierung und soll den Asylsuchenden die Integration in ihrer neuen Heimat erleichtern.

Einige der Mitwirkende stellen sich auf der neuen Website heimatwerker.nrw vor. Dort werden auch die Projektfortschritte dokumentiert und alle wichtigen Informationen bereitgehalten.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-12
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung