Städtebauliches Kolloqium: Innenstadt + Handel – Wie kann eine Reaktivierung der Innenstadt gelingen?

Wie kann eine Reaktivierung der Innenstadt gelingen? Dieser übergeordneten Frage widmet sich die Veranstaltungsreihe „Innenstadt + Handel“ der Fakultät Architektur, Lehrstuhl und Institut für Städtebau der RWTH Aachen.

Mit der Unterstützung der StadtBauKultur NRW und weiteren Mitwirkenden, sollen Fachkundige und Studierende an drei Themenabenden Einflussgrößen, Veränderungen und Herausforderungen der aktuellen Innenstadt-Entwicklung ergründen und diskutieren, mit dem Ziel abschließend Strategien im Umgang mit dieser Bewegung entwickeln zu können.

Auftakt der Veranstaltungsreihe ist am Dienstag, 30. April 2019 um 18 Uhr im Foyer des Reiff-Museums in Aachen. Passend zum Thema des Abends „Braucht die Stadt den Handel noch?“ stellt unter anderem die Geschäftsführerin Inhalt der StadtBauKultur NRW Hanna Hinrichs dort Ideen für neues Leben in Einkaufsstraßen vor. Nähere Informationen zu dem Thema lassen sich bei Interesse in der kürzlich veröffentlichten Publikation der Landesinitiative „Einkaufsstraßen neu denken – Bausteine für neue Perspektiven“ nachlesen.

Termine und Themen auf einen Blick:

Di. 30.04.2019
Braucht die Stadt den Handel noch?

Di. 28.05.2019
Wie sieht das Shopping in der Zukunft aus?

Di. 18.06.2019
Welche Zukunft hat das Erdgeschoss in der Innenstadt?

Weitere Informationen zum Programm finden sich unter: www.isl.rwth-aachen.de

Weitere Informationen zu der Publikation „Einkaufsstraßen neu denken – Bausteine für neue Perspektiven“ sowie das Bestellformular gibt es hier.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung