Skulpturenwald Rheinelbe in Gelsenkirchen-Ückendorf.

01.07.2022

„Baukultur vernetzt auf Tour“ macht Station auf der Biennale der urbanen Landschaft im Ruhrgebiet

Das Format „Baukultur vernetzt auf Tour“ des Netzwerks der Baukultur-Akteur*innen macht am 18. September 2022 Station in Gelsenkirchen. Die „Biennale der urbanen Landschaft“ lädt ein und widmet sich mit einem vielfältigen Programm der Landschaft der Metropole Ruhr.

Das Buch „Mies im Westen“ von Norbert Hanenberg und Daniel Lohmann.

27.06.2022

Mies im Westen. Ludwig Mies van der Rohe - Projekte und Spuren im Rheinland

Das Buch „Mies im Westen“ von Daniel Lohmann und Norbert Hanenberg untersucht erstmals die persönlichen Verbindungen Mies van der Rohes zu seiner Heimat. Neue Quellen und Erkenntnisse werden wissenschaftlich aufbereitet und reich bebildert präsentiert.

Das Z33 von  Francesca Torzo - Finalist für den Mies van der Rohe Award 2022.

27.06.2022

Spiel mit der Baukultur des Ortes – das Z33 in Hasselt

Das Haus für zeitgenössische Kunst, Design und Architektur - Z33 - in Hasselt in Belgien von Francesca Torzo kombiniert ein altes und ein neues Museumsgebäude.

Das leerstehende Wohn- und Einkaufszentrum am Wulfener Markt im Dorstener Ortsteil Wulfen-Barkenberg wird zum Ende des Jahres abgerissen – nach nur 40 Jahren Lebensdauer.

23.06.2022

Sommerschule „Stimmen & Steine“

Unter dem Titel „Stimmen & Steine“ laden der Ruhrmoderne e. V. gemeinsam mit dem Baukreisel Kollektiv und dem Referat für Stadtverbesserung* zur Sommerschule in den Dorstener Stadtteil Wulfen. Während des einwöchigen Aufenthalts vom 21. – 28. August 2022 soll in zwei Workshops das materielle (Steine) und immaterialle (Stimmen) Erbe des Wulfener Markts erkundet werden.

Der Gebäudekomplex gruppiert sich um einen zentralen, lichterfüllten Innenhof.

21.06.2022

Gemeinwohl vor Profit: Genossenschaftliches Wohnen in La Borda

La Borda - eines der ersten genossenschaftlichen Wohnbauprojekte Barcelonas. Das Modell des Architekt*innen-Kollektivs Lacol beruht auf partizipativer Planung, genossenschaftlichem Eigentum, gemeinschaftlicher Lebensweise und ökologischer Nachhaltigkeit. La Borda erhielt den Preis „Emerging Architecture 2022“.

17.06.2022

Stadt Dortmund vergibt Förderpreis für Architektur und Städtebau

Junge Künstler*innen unter 40 Jahren können sich für den Förderpreis der Stadt Dortmund in der Sparte Architektur und Städtebau bewerben. Die Bewerbungen sind bis 15.7.22 möglich.

Das Gewinner-Projekt des „Mies van der Rohe Award 2022“: das Town House der Kingston University in London von Grafton Architects.

13.06.2022

Baukultur NRW eröffnet Ausstellung zum „Mies van der Rohe Award 2022“ in Köln

Deadline Architekten stellten bei der Ausstellungseröffnung zum „Mies van der Rohe Award 2022“ im LVR-Landeshaus ihr Finalprojekt „Frizz23“ vor. Die Ausstellung zeigt bis 13.7.22 architektonische und städtebauliche Herausforderungen sowie ästhetisch überzeugende Lösungen.

Raum zum Tanzen: das neue Campus-Gebäude - entworfen von Grafton Architects. Es wurde ausgezeichnet mit dem Mies van der Rohe Award 2022.

13.06.2022

Ineinandergreifende Räume für alle: das Town House der Kingston University

Entworfen von Grafton Architects, vereint das Town House auf dem Campus der Kingston University in London offene Strukturen, qualtitativ hochwertige Innenräume und bemerkenswerte Umgebungsqualtität und Atmosphäre.

Ina Scharrenbach

Ina Scharrenbach

Ministerin für Heimat, Kommunales,
Bau und Gleichstellung
des Landes Nordrhein-Westfalen

„Bauen ist Kultur. Denn bauen ist mehr als Steine aufeinanderzusetzen. Gebäude sind Teil unserer Heimat und prägen unsere Umwelt. Um dies stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen die Vereine StadtBauKultur NRW und das M:AI zu Baukultur Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossen. Damit geben wir der Baukultur in Nordrhein-Westfalen mehr Raum für Neues und eine bessere Sichtbarkeit bei aktuellen und zukünftigen Projekten.“

Martin Linne

Martin Linne

Beigeordneter der Stadt Duisburg
(Vorstandsvorsitzender von
Baukultur Nordrhein-Westfalen)

„Unsere Lebensqualität wird wesentlich durch unser Umfeld geprägt. Meine Berufserfahrung hat mir gezeigt: Die Kultur des Bauens hat eine besondere Bedeutung, denn wir bauen und gestalten für Jahrzehnte. Baukultur NRW hat es sich zum Ziel gesetzt, den Diskurs über die Qualität, die Wirtschaftlichkeit und die Besonderheiten der regional differenzierten Baukultur in Nordrhein-Westfalen zu fördern.“

Peter Köddermann

Peter Köddermann

Geschäftsführung Programm
(Baukultur Nordrhein-Westfalen)

„Baukultur setzt sich mit der Qualifizierung des Bauens und mit der Wertschätzung der gebauten Umwelt auseinander. Im Mittelpunkt steht das Anliegen, Architektur, Stadt und Raumgestaltung mit gesellschaftlichem, ökologischem und sozialem Nutzen zu verknüpfen und so einen nachhaltigen Mehrwert des Bauens zu erzeugen. Das bedeutet für die Arbeit von Baukultur Nordrhein-Westfalen: sensibilisieren, informieren und moderieren.“

Baukultur Nordrhein-Westfalen wird gefördert vom:
Ministerium für Heimat Kommunals Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.