Alle Inhalte

Hier finden Sie eine Übersicht unserer vielfältigen Arbeit. Alles zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen: Projekte, Ausstellungen, Publikationen und aktuelle Nachrichten.

Filter

Benutzen Sie die Filter, um die Auswahl der Inhalte zu verfeinern.

Orte

Tags

Formate

Zeit

Leider konnten zu Ihrer Anfrage keine Inhalte gefunden werden.
Bitte passen Sie Ihre Suchkriterien an!
Einblick in die virtuelle Konferenz „Brutal Different“.

24.01.2022

Start des binationalen Projekts zum Umgang mit brutalistischer Architektur

Mit der Konferenz „Brutal Different“ startete Mitte Januar das binationale Projekt zwischen Israel und Nordrhein-Westfalen. Gemeinsames Ziel ist die Auseinandersetzung mit der in Jahre gekommenen Nachkriegsarchitektur beider Länder.

Der Band erscheint im Schuber mit Beilagen: zwei Bauplänen, einer Entwurfszeichnung und einer Zeitungsanzeige im Großformat und einer Fotografie als Großpostkarte.

04.01.2022

Das Warenhaus Tietz in Aachen

Der neue Quellenband des Aachener Stadtarchivs ordnet das Warenhaus Tietz in die Architektur- sowie in die Stadt-, Wirtschafts- und Zeitgeschichte ein und dokumentiert die Geschichte des Hauses anhand von 51 faksimilierten, transkribierten und kommentierten Dokumenten aus dem Stadtarchiv Aachen sowie anderen Sammlungen.

Kunst-und-Bau-Projekt „Limp“ von Gereon Krebber an der Hochschule für Gesundheit in Bochum.

20.12.2021

NRW-Landesregierung fördert „Kunst und Bau“ bei großen Baumaßnahmen. Baukultur Nordrhein-Westfalen mit Vertretung im Landesbeirat

Die NRW-Landesregierung hat beschlosssen bei großen Baumaßnahmen des Landes Kunst am Bau zu fördern. Baukultur Nordrhein-Westfalen wird in einem Landesbeirat mit weiteren Akteur*innen die Bauherr*innen beraten.

13.12.2021

Brutal schöne Geschenkideen zur Nachkriegsarchitektur

Suchst du noch ein besonderes Weihnachtsgeschenk für Fans der Nachkriegsarchitektur? Lass dich von uns inspirieren, wie du deine Liebsten auf besondere Weise beschenken kannst. Hier gibt es drei Ideen.
 

Das Terrassenhaus Girondelle in Bochum.

12.12.2021

„Brutal Different“. Virtuelle Konferenz zum Umgang mit brutalistischer Architektur

Mehr Wertschätzung gegenüber brutalistischen Bauwerken wünschen sich die Veranstalter von „Brutal Different“. Eine digitale Konferenz bildet am 12. Januar 2022 den Auftakt eines binationalen Projektes zwischen Israel und Nordrhein-Westfalen.

01.12.2021

4*4*4*4 – Interventionen und Raumstudien

Die Baukunstklasse der Kunstakademie Düsseldorf erarbeitet im Rahmen des Semesterthemas „4*4*4*4“  im Wintersemester 2021/22 Interventionen und Raumstudien, die im Sommersemester 2022 auf Orte in Rheinland und Ruhrgebiet projiziert werden sollen.

Lichtinstallation von Christian Herbert im Krefelder Stadtbad.

29.11.2021

Bad.Markt zur Adventszeit im Stadtbad Krefeld

Zur Adventszeit öffnet der Verein Freischwimmer das ehemalige Stadtbad Krefeld für den Bad.Markt. Interessierte Besucher*innen sind zu Kiefer-Punsch, Waffeln und Musik eingeladen. Am 3. Dezember findet außerdem die Vernissage der Ausstellung „Licht sehen“ statt.

„Baukultur vernetzt auf Tour“ in Witten.

12.11.2021

Baukultur vernetzt auf Tour startet mit Stationen in Castrop-Rauxel und Witten

Das Format „Baukultur vernetzt auf Tour“ des Netzwerks der Baukultur-Akteur*innen ist im Oktober in Castrop-Rauxel und Witten gestartet. Mit den Stationen zur Ausstellung „Gesamtkunstwerke“ des Museums der Baukultur Nordrhein-Westfalen und den Stadtführungen des HEIMLICH LAUT Kollektivs in Witten wurde der öffentliche Dialog unterstützt.

10.11.2021

Online-Konferenz: „Versöhnung von Stadt, Siedlung und Landschaft“

Am 23. November 2021 lädt Aachen_Fenster zur Veranstaltung „Versöhnung von Stadt, Siedlung und Landschaft“ ein. In der Online-Konferenz werden anhand des Projektes „ReGen Villages“ die Möglichkeiten einer nachhaltigen Raumentwicklung der rheinischen Region diskutiert.

08.11.2021

3. digitales Treffen der Baukultur-Akteur*innen Nordrhein-Westfalen

Im September 2021 fand das dritte digitale Treffen für Baukultur-Akteur*innen in Nordrhein-Westfalen statt. Mit dem öffentlichen Format „Baukultur vernetzt“ trägt Baukultur Nordrhein-Westfalen zur Entwicklung eines breiten öffentlichen, baukulturellen Dialogs im Land bei.

Abschlussveranstaltung im Ratssaalfoyer Castrop-Rauxel zur Ausstellung „Gesamtkunstwerke. Architektur von Arne Jacobesen und Otto Weitling in Deutschland“.

05.11.2021

Finissage der Ausstellung „Gesamtkunstwerke"

In Castrop-Rauxel ist die Präsentation zur Architektur von Arne Jacobsen und Otto Weitling in Deutschland zu Ende gegangen.

Das Architekturbüro der Demo Working Group in der Kölner Südstadt.

05.11.2021

Hyperwound - Eine Ausstellung zur Verhandelbarkeit von Kategorien und Grenzen

Vom 19. – 21. November 2021 zeigt eine Gruppe aus internationalen Künstler*innen die Ausstellung „Hyperwound“ im Architekturbüro der Demo Working Group in der Kölner Südstadt. In der Ausstellung hinterfragen die Kunstschaffenden die Idee von Kategorien als Strukturen, die Erfahrung und Wissen organisieren. Kuratiert wird das Projekt von Tim Plamper und Giulia Ottavia Frattini.

Die Ausstellung „70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland“ im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen.

28.10.2021 – 05.12.2021

70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland

Die Ausstellung „70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland“ des BMI und des BBR macht von 28.10. bis 5.12.21 Station im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen. Präsentiert werden Kunstwerke, die die gesellschaftliche Entwicklung Deutschlands zeigen.

Besucherinnen und Besucher von „70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland“ im Musiktheater im Revier.

28.10.2021

Eröffnet: Ausstellung „70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland“

Im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen wurde gestern die Ausstellung „70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland“ eröffnet.

Frontansicht des Ratsaals in Castrop-Rauxel.

26.10.2021

Ideen eines Dänen in Beton und Kunststoff

Ausländische Architekten haben die westdeutsche Baukunst mitbestimmt. Die Ausstellung „Gesamtkunstwerke. Architektur von Arne Jacobsen und Otto Weitling in Deutschland“ zeigt noch bis 4.11.21 im Rathausfoyer in Castrop-Rauxel das Spätwerk der zwei Dänen. Ursula Kleefisch-Jobst über Einflüsse ausländischer Architekten auf deutsche Architektur.

Die Teilnehmer*innen des UrbanSlam # 6 (v. l.) Architektin Marie-Sophie Schulte, Helena Schulte, Liudmila Ivannikova, Jonathan Schmalöer, AKNW-Vizepräsidentin Katja Domschky, Rabea Ellersiek und Moderatorin Patrycja Muc.

14.10.2021

Wünsche und Visionen für die Stadt nach Corona - der UrbanSlam Nr. 6

100 Besucher*innen verfolgten am 13.10.2021 den 6. UrbanSlam der Architektenkammer NRW. Sieger war der Planer Jonathan Schmalöer - mit einem Gedicht über eine lebenswertere Stadt.

Die Atriumhäuser in Berlin.

12.10.2021

Gestalter der Gesamtkunstwerke

In Deutschland ist das Spätwerk von Arne Jacobsen entstanden. Kurator der Ausstellung „Gesamtkunstwerke - Architektur von Arne Jacobsen und Otto Weitling in Deutschland“  Jan Dimog über das Multitalent für Form und Funktion, der Architektur auch in Deutschland als Gesamtkunstwerk verstand.

MOnika Lepel gestaltete den Altarraum der Lutherkirche in Düsseldorf neu.

06.10.2021

Zwei Perspektiven – Monika Lepel und Maria Schwarz: Kirchenbau als Domäne für Architektinnen

Zur Ausstellung „Frau Architekt“ (12. August bis 2. Oktober 2020) haben wir in der Blog-Serie „Zwei Perspektiven“ auf Bauaufgaben und Positionen in der Architektur geblickt. Anlässlich des 100. Geburtstags von Maria Schwarz am 3. Oktober 2021 blicken wir auf die Architektur der Kirchen.

Der KÖ-Bogen II von Ingenhoven Architects.

17.09.2021 – 17.10.2021

Einfach Grün. Greening the City

Die Ausstellung „Einfach Grün. Greening the City“ zeigt von 17.9 bis 17.10.2021 in Düsseldorf die Vorteile und Herausforderungen des städtischen Grüns. Präsentiert werden technische Möglichkeiten und praktische Lösungen anhand von Beispielen von Düsseldorf über Mailand bis Singapore.

Die Ausstellung „WOHNEN EINMAL ANDERS!“ auf dem Kesselbrink in Bielefeld. Außenansicht auf die beiden temporären Pavillon-Architekturen aus Holz.

13.09.2021

Ausstellung „Wohnen einmal anders!“

Die Open-Air-Ausstellung „Wohnen einmal anders!“ stellt vorbildliche und qualitätsvoll realisierte Wohnprojekte aus dem Inland und Ausland vor. Sie zeigen, wie eine sich verändernde Gesellschaft nach neuen Wohnkonzepten verlangt, die unser Leben bereichern.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen eine gute Erfahrung zu bieten.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Datenschutz Impressum
Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.