Alle Inhalte

Hier finden Sie eine Übersicht unserer vielfältigen Arbeit. Alles zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen: Projekte, Ausstellungen, Publikationen und aktuelle Nachrichten.

Filter

Benutzen Sie die Filter, um die Auswahl der Inhalte zu verfeinern.

Orte

Tags

Formate

Zeit

Leider konnten zu Ihrer Anfrage keine Inhalte gefunden werden.
Bitte passen Sie Ihre Suchkriterien an!

23.09.2020

Livestream: Diskussion „Von der erfolgreichen Studentin zur unsichtbaren Architektin“

Warum sind Architektinnen nach ihrem Studium oft unsichtbar? Welche Gründe gibt es, welche Lösungen bieten sich an? Dies und mehr diskutiert Peter Köddermann von Baukultur Nordrhein-Westfalen mit seinen Gästen. Die Diskussion wird im Livestream übertragen.

21.09.2020

Nach der Krise: Durchstarten! Podiumsgespräch zu Lage und Zukunft der Bildenden Künstler*innen in NRW

Am 2. Oktober diskutieren NRW-Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen, der Vorsitzende des Kulturrates NRW, Gerhart Baum, sowie die Bildenden Künstler*innen Ilka Helmig und Roland Schappert aktuelle wie langfristige Themen der Sparte.

Vor der Diskussion, vor dem Haus der Architektinnen (von links): Peter Köddermann, Geschäftsführung Programm von Baukultur Nordrhein-Westfalen, Ursula Kleefisch-Jobst, Generalkuratorin Baukultur Nordrhein-Westfalen, Karin Hartmann, freie Autorin, Ernst Uhing, Präsident der Architektenkammer NRW, Robert Franken, Blogger, Riklef Rambow Psychologe und Hochschullehrer für Architekturvermittlung.

16.09.2020

Von sichtbaren Männern und unsichtbaren Frauen: Diskussion zur Ausstellung „Frau Architekt“

In der Begleitveranstaltung „Frauen im Architekturberuf: innovativ, mutig – und doch nicht sichtbar“ ging es um die Frage, wieso Architektinnen häufig im Schatten ihrer männlichen Kollegen stehen.

09.09.2020

Diskussion „Frauen im Architekturberuf: innovativ, mutig – und doch nicht sichtbar“ im Livestream

Wer am Dienstag, 15.9., nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen kann, für den übertragen Baukultur Nordrhein-Westfalen und Architektenkammer NRW die Diskussion per Livestream.

Der Loop vor dem Centrum für Integrierte Onkologie der Uniklinik Köln.

09.09.2020

„Loop“-Kunstwerk auf dem Campus der Uniklinik Köln eingeweiht

Auf dem Campus der Uniklinik Köln hat Kunst und Bau eine lange Tradition. Das jüngste Werk „Loop“ präsentiert sich am Haupteingang des neuen Centrums für Integrierte Onkologie (CIO) und wurde durch die NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach eingeweiht.

Bettina Kratz hat das Konzept für Decathlon Connect in den Stachus Passagen in München entworfen. Eröffnet wurde das Geschäft 2016.

08.09.2020

Zwei Perspektiven – Vom Warenhaus zum City-Store: die Architektinnen Marie Frommer und Bettina Kratz

Bauwerke für Handel und Gewerbe sind heute wie gestern Bauaufgaben für Architektinnen, allerdings hat sich der Charakter von Geschäften innerhalb von Städten stark gewandelt.

Peter Köddermann, Geschäftsführung Programm.

08.09.2020

Abschaffung von Architektenwettbewerben beim Bau von Schulen, Sporthallen und Kitas der Stadt Münster

Baukultur Nordrhein-Westfalen nimmt in einem offenen Brief Stellung zur geplanten Abschaffung von Architektenwettbewerben beim Bau von Schulen, Sporthallen und Kitas der Stadt Münster.

2006 fertiggestellt: das Hochhaus Kölntriangle in Köln-Deutz von Dörte Gatermann aus dem Architekturbüro GATERMANN + SCHOSSIG, Köln.

01.09.2020

Zwei Perspektiven: Die Architektinnen Verena Dietrich und Dörte Gatermann prägen das Kölner Stadtbild

Mit ihrer – im wahrsten Sinne des Wortes – herausragenden Architektur prägen Verena Dietrich und Dörte Gatermann die 
Millionenmetropole Köln.

Gespräch mit Thomas und Andreas Deilmann.

30.08.2020

Harald Deilmann (1920 – 2008). Ein Leben für die Architektur

Zum 100. Geburtstag von Harald Deilmann am Sonntag, 30. August 2020 hat das Museum der Baukultur ein Gespräch mit den Söhnen Thomas und Andreas Deilmann geführt.

Raumwerk D – Städtebauliches Entwicklungskonzept für Düsseldorf.

25.08.2020

Zwei Perspektiven – die städtebaulichen Zukunftsvisionen von Merete Mattern und Cornelia Zuschke

Durch visionäre städtebauliche Zukunftskonzepte beweisen sich sowohl Merete Mattern vor über 50 Jahren mit ihrem Entwurf für „Ratingen-West“ als auch Cornelia Zuschke heute mit ihrem vielversprechenden Projekt „Raumwerk D“.

Eine Tanzperformance als „Urban Intervention“ auf dem Theaterplatz in Aachen.

25.08.2020

Tanzperformance auf dem Theaterplatz – Eine „Urban Intervention“ in Aachen

Der Theaterplatz in Aachen verwandelt sich im Spätsommer in eine Bühne für eine Tanzaufführung. 

Julian Latzko von der Bundesstiftung Baukultur und Peter Köddermann, Geschäftsführung Programm von Baukultur Nordrhein-Westfalen, trafen sich auf dem Ebertplatz in Köln.

25.08.2020

Bundesstiftung Baukultur macht Station in NRW

Sommerzeit ist Reisezeit. Mit dem neuen Format einer Baukultur-Sommerreise vernetzt die Bundesstiftung Baukultur Akteure*innen der Baukultur in ganz Deutschland. Zwischen Kiel und München macht das Baukulturmobil auch Station bei uns in Gelsenkirchen.

40 ausgewählte Kunst-und-Bau-Werke präsentiert die wachsende digitalen Sammlung von Baukultur Nordrhein-Westfalen, wie zum Beispiel der „Loop“ auf dem Studierendenweg der Uniklinik Köln am CIO-Gebäude.

24.08.2020

Kunst und Bau neu entdecken! Baukultur Nordrhein-Westfalen zeigt digitale Projektsammlung

Die neue digitale Projektsammlung von Baukultur Nordrhein-Westfalen lädt dazu ein, Kunst-und-Bau-Projekte in Nordrhein-Westfalen kennenzulernen. 40 Werke, realisiert zwischen 2007 und 2020, zeigen die Vielfalt der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Gestalt und der Funktion von Architektur.

21.08.2020

Umnutzungen von Kirchen

Das Forschungsgebiet für Immobilienprojektentwicklung befasst sich mit dem Potenzial leer stehender Kirchen in Nordrhein-Westfalen. Baukultur Nordrhein-Westfalen unterstützt das immobilienwirtschaftliche Thema mit der Publikation des Lehr- und Forschungsgebiets für Immobilienprojektentwicklung der RWTH Aachen.

2018 gewann Laura Heuschneider mit ihrem Büro den offenen landschaftsplanerischen Realisierungswettbewerb für die Bundesgartenschau 2021 in Erfurt und erhielt den 1. Preis.

18.08.2020

Zwei Perspektiven: Herta Hammerbacher und Laura Heuschneider – die Gestaltung von Landschaften

Zweimal Landschaftsarchitektur: Laura Heuschneider und Herta Hammerbacher haben zu unterschiedlichen Zeiten die Bundesgartenschau im Fokus. Zur Ausstellung „Frau Architekt“ blicken in der Blog-Serie „Zwei Perspektiven“ auf Bauaufgaben und Positionen  in der Architektur.

Modelle, Pläne, Fotos, Materialproben und Videos: Die Ausstellung „Frau Architekt“ mischt unterschiedliche Medien für die Präsentation der Projekte der Architektinnen.

12.08.2020

Frau Architekt. Seit mehr als 100 Jahren: Frauen im Architekturberuf“ in Düsseldorf eröffnet

Baukultur Nordrhein-Westfalen zeigt bis zum 2. Oktober 2020 Ausstellung über Architektinnen in der Architektenkammer NRW.

Detailreich: die Zeichnung des Wohnraums von Haus Koob in Mühlheim von Ellen Birkelbach aus dem Jahr 1977.

11.08.2020

Zwei Perspektiven - Die Innenräume von Ellen Birkelbach und Sabine Keggenhoff

Zur Ausstellung „Frau Architekt“ blicken in der Blog-Serie „Zwei Perspektiven“ auf Bauaufgaben und Positionen  in der Architektur - die trotz großer Zeitabstände höufig Parallelen aufweisen. Dieses mal schauen wir auf Interieurs.

05.08.2020

Livestream Aussstellungseröffnung „Frau Architekt“

Die Ausstellung wird am Dienstag, 11.8., um 19 Uhr in der Architektenkammer NRW eröffnet. Aufgrund von Covid-19 findet die Eröffnung als geschlossene Veranstaltung statt, lässt sich aber im Livestream verfolgen.

Die Nationalbibliothek Luxemburg von Bolles+Wilson.

04.08.2020

„Dritte Orte“ für Kulturgenuss und schöpferische Betätigung: Iris Dullin-Grund und Julia Bolles-Wilson

Die Architektinnen Iris Dullin-Grund und Julia Bolles-Wilson haben mit ihrer Architektur erfolgreich Orte für die Gemeinschaft, heute gerne als "Dritte Orte" bezeichnet, geschaffen.

Plan von Therese Mogger für den Neubau eines Dreifamilienhauses an der Keldenichstraße in Düsseldorf für den Zahnarzt Rose im Jahr 1912.

28.07.2020

Den sozialen Bedürfnissen einer wachsenden Stadtgesellschaft gerecht werden: Therese Mogger und Ute Piroeth

Die Blog-Serie „Frau Architekt – zwei Perspektiven“ stellt begleitend zur Ausstellung „Frau Architekt“ eine historische Architektin und eine aktuell tätige Architektin mit jeweils einem Projekt vor. Die ausgewählten Projekte zeigen Parallelen in der Aufgabe, der Typologie oder auch in der Haltung der Architektinnen.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich

Peter Köddermann

Peter Köddermann
Geschäftsführung Programm

T 0209 402 441-0
F 0209 402 441-11

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung